Etappe 4: Bad Urach - Erpfingen

79,9 km    • ↑ 1.470 hm     • ca. 9:25 h

Einzeldistanzen:

  km (ca.) Höhenmeter ↑ Dauer (ca.)
Bad Urach → Pfullingen 21 km 473 Hm 2 h 45 min
Pfullingen → Reutlingen 8 km 89 Hm 50 min
Reutlingen → Gomaringen 8 km 127 Hm 50 min
Gomaringen → Öschingen 4 km 160 Hm 40 min
Öschingen → Genkingen 7 km 288 Hm 1 h 10 min
Genkingen → Abzw. Schloss Lichtenstein 7 km 111 Hm 45 min
Abzw. Schloss Lichtenstein → Trochtelfingen 16 km 161 Hm 1 h 40 min
Trochtelfingen → Erpfingen 8 km 80 Hm 45 min

Highlights:

Bad Urach Residenzschloss, Marktplatz und historische Fachwerkhäuser
  Burgruine Hohenurach, Gütersteiner Wasserfälle
Reutlingen Innenstadt mit Shoppingmöglichkeiten, Stadtmauerhäuser,
  Engste Straße der Welt uvm.
Reutlingen-Gönningen Gönninger Seen, Samenhandelsmuseum
Pfullingen Trachten- und Mühlenmuseum, Schönbergturm,
  Stadtgeschichtlisches Museum,
Gomaringen Gomaringer Schloss mit Gustav Schwab Museum
Mössingen-Öschingen Holzschnittmuseum Klaus Herzer
Lichtenstein Olgahöhle, Schloss Lichtenstein
Genkingen Nebelhöhle
Trochtelfingen Alb-Gold Kundenzentrum
Sonnenbühl-Erpfingen Bären- und Karlshöhle, Osterei-Museum , Sommer-Bobbahn

Infoblatt zum Download / Etappe 4: Bad Urach - Erpfingen

Alb-Crossing ...
... und was du alles nebenher erleben kannst.

Erlebnisse auf Etappe 4:

Bad Urach - Sonnenbühl-Erpfingen

Fachwerkinnenstadt Bad Urach

Bad Urach

Entdecken Sie bei einem Spaziergang durch die Altstadt die Historie Bad Urachs: malerische Fachwerkhäuser rund um den mittelalterlichen Marktplatz, das spätmittelalterliche Residenzschloss oder die Stiftskirche St. Amandus.

AlbThermen Bad Urach

Bad Urach

Eintauchen - Entspannen - Erholen
Wellness und Heilbaden in einem modernen weitläufigen Ambiente bieten die Bad Uracher AlbThermen. Das warme Mineral-Thermalwasser aus 770 Meter Tiefe speist 6 verschiedene Becken mit Temperaturen zwischen 32 und 38°C.

Gütersteiner Wasserfall

Bad Urach

Bei dem Gütersteiner Wasserfall fällt das Wasser in vielen kleinen Kaskaden in ein gefasstes Becken. Dadurch hat dieser Wasserfall einen ganz eigenen Charakter. Dieser ist versteckter und romantischer aber nicht weniger beeindruckend als der Uracher Wasserfall.

Burgruine Hohenurach

Bad Urach

Im 11. Jahrhundert von den Grafen von Urach errichtet, im 16. Jahrhundert durch die Herzöge von Württemberg zur Landesfestung ausgebaut. Seit 1765 Ruine und das Wahrzeichen Bad Urachs.

Entdeckerwelt Bad Urach

Bad Urach

Natur und Landschaft des UNESCO Biosphärenreservats Schwäbische Alb sowie die Geschichte und die mittelalterliche Altstadt Bad Urach werden in der Entdeckerwelt Bad Urach lebendig.

Residenzschloss Urach

Bad Urach

Das Residenzschloss ist eines der wenigen erhalten spätmittelalterlichen Schlösser im Land. Graf Eberhard Bart, erster Herzog von Württemberg, wurde hier geboren und residierte hier mit seiner italienischen Gemahlin Barbara Gonzaga di Mantova bis zum Umzug nach Stuttgart 1482.  

Tübinger Tor

Reutlingen

Ein Wahrzeichen von Reutlingen

Wellenfreibad Markwasen

Reutlingen

Wasserspaß für jedermann!
Auf über 100.000 m² Fläche in landschaftlich einmalig schöner Umgebung bietet das Reutlinger Freibad pures Schwimm-, Sport-, Freizeit- und Erholungsvergnügen.

Klosterkirche und ehemaliges Klarissenkloster

Pfullingen

Als wichtigstes Überbleibsel des im 13. Jahrhundert gegründeten und bis zur Reformation bestehenden Klarissenklosters kann heute die sehr gut erhaltene Klosterkirche mit der Dauerausstellung "Armut, Demut, Gehorsam - Die Welt der Pfullinger Klarissen 1250 - 1649" besichtigt werden.

Stadtgeschichtliches Museum Schlössle

Pfullingen


Das Stadtgeschichtliche Museum im Schlössle bleibt 2021 pandemiebedingt geschlossen.

Das "Schlössle" ist ein um 1450 erbautes alemannisches Fachwerkgebäude, in dem heute das Stadtgeschichtliche Museum untergebracht ist.

Holzschnitt-Museum Klaus Herzer

Mössingen

Im alten Öschinger Schultheißenhaus, dem früheren Rathaus des Stadtteils, ist das Holzschnitt-Museum Klaus Herzer eingerichtet. Das "lebendige" Museum beherbergt die "Kunststiftung Klaus Herzer".

Schloss Lichtenstein

Lichtenstein

Das Schloss Lichtenstein ist auch bekannt als 'Märchenschloss Württembergs', da es in Baustil und Einrichtung die Romantik weiterleben lässt. So versteht es sich als eine Huldigung an das Mittelalter.

Olgahöhle

Lichtenstein

Die Olgahöhle - eine Königin gab ihr den Namen - zählt vielleicht nicht zu den bekanntesten Höhlen der Schwäbischen Alb, doch ist sie einzigartig unter den Schauhöhlen Deutschlands.

Nebelhöhle

Sonnenbühl-Genkingen

Die Nebelhöhle, unweit des Schlösschens Lichtenstein, gilt als eine der schönsten und größten Tropfsteinhöhlen unserer Schwäbischen Alb.

Bärenhöhle

Sonnenbühl-Erpfingen

Schon vor 20.000 Jahren war die Bärenhöhle bei Erpfingen frequentiert: Knochenfunde zeugen davon, dass Nashörner, Höhlenlöwen und natürlich Bären in der Tropfsteingrotte lebten.

Sommer-Bobbahn

Sonnenbühl - Erpfingen

Die 1,3 Kilometer lange Edelstahlbahn bietet Spaß für Jung und Alt.

Ostereimuseum

Sonnenbühl

In langjähriger Sammlertätigkeit ist in Sonnenbühl eine einmalige Spezialsammlung entstanden - das erste und einzige deutsche Ostereimuseum in Sonnenbühl-Erpfingen. Im ehemaligen Schulhaus können über tausend Ausstellungsstücke in einzigartigen Farben, Formen und Techniken bestaunt werden.