Etappe 5: Erpfingen - Balingen

64,6 km    • ↑ 1.037 hm     • ca. 7:30 h

Einzeldistanzen:

  km (ca.) Höhenmeter ↑ Dauer (ca.)
Erpfingen → Melchingen 5 km 87 Hm 30 min
Melchingen → Ringingen 17 km 227 Hm 1 h 45 min
Ringingen → Burladingen 6 km 101 Hm 40 min
Burladingen → A.-Onstmettingen 18 km 323 Hm 1 h 55 min
A.-Onstmettingen → A.-Pfeffingen 7 km 103 Hm 50 min
A.-Pfeffingen → Balingen 12 km 153 Hm 1 h 15 min

Highlights:

Sonnenbühl-Erpfingen Bären- und Karlshöhle, Osterei-Museum,
  Sommer-Bobbahn
Burladingen-Melchingen Lauchertquelle, Theater Lindenhof
Burladingen-Salmendingen Kornbühl (Abstecher ca. 200 m bis zum Gipfel)
Burladingen-Ringingen Aussichtspunkte Brunnengrat und Köhlberg
  Ruine Hohenringingen (Abstecher ca. 200 m)
Balingen Zollernschloss, Innenstadt zum bummeln, Eiscafés, etc.

Infoblatt zum Download / Etappe 5: Erpfingen-Balingen

Alb-Crossing ...
... und was du alles nebenher erleben kannst.

Erlebnisse auf Etappe 5:

Sonnenbühl-Erpfingen - Balingen

Sommer-Bobbahn

Sonnenbühl

Die 1,3 Kilometer lange Edelstahlbahn bietet Spaß für Jung und Alt.

Ostereimuseum

Sonnenbühl

In langjähriger Sammlertätigkeit ist in Sonnenbühl eine einmalige Spezialsammlung entstanden - das erste und einzige deutsche Ostereimuseum in Sonnenbühl-Erpfingen. Im ehemaligen Schulhaus können über tausend Ausstellungsstücke in einzigartigen Farben, Formen und Techniken bestaunt werden.

Bärenhöhle

Hayingen

frei zugänglich / immer geöffnet

Kleine Höhle im Glastal.

Bärenhöhle

Sonnenbühl

Schon vor 20.000 Jahren war die Bärenhöhle bei Erpfingen frequentiert: Knochenfunde zeugen davon, dass Nashörner, Höhlenlöwen und natürlich Bären in der Tropfsteingrotte lebten.

Lauchertquelle

Burladingen

frei zugänglich / immer geöffnet

Die einzig ganzjährig fließende Quelle der Lauchert. Die Lauchert ist ca. 50 km lang und fließt bei Sigmaringendorf in die Donau. Von dort gelangt das Wasser über 2.600 km ins Schwarze Meer.

Theater Lindenhof

Burladingen

Deutschlands einziges Regionaltheater. Ein absolutes Muss bei einem Besuch der Schwäbischen Alb!

Kornbühl

Burladingen

frei zugänglich / immer geöffnet

Der fast kreisrunde, 886 m hohe Kornbühl verdankt seine Erhaltung zwei Kalkstein-Formationen, die sich gegenüber der Erosion besonders widerstandsfähig erwiesen: dem Weißen Jura beta am Fuß des Berges und vor allem seiner Kuppe aus beständigen Massenkalken des Weißen Jura delta. Dazwischen liegen die leichter verwitternden Mergelschichten des Weißen Jura gamma. Der Kornbühl ist ein Zeugenberg, legt er doch Zeugnis davon ab, dass sich der Kalkstein des Weißen Jura delta ursprünglich noch weiter nach Nordwesten erstreckte.

Aussichtspunkt Köhlberg mit Grillstelle

Hechingen

frei zugänglich / immer geöffnet

Der Aussichtspunkt Köhlberg (853 m) bietet einen schönen Blick hinab in das südwestlich des Traufs gelegene Killertal und seine Bergumrahmung bis zur Burg Hohenzollern und weit in die Ferne.

Ruine Hohenringingen (Nähberg)

Burladingen

frei zugänglich / immer geöffnet

Die Ruine Hohenringingen, auch Nähburg genannt, ist eine Burgruine auf dem Nähberg in Ringingen.

Zollernschloss Balingen

Balingen

Balingens markanter Blickfang im Südosten des historischen Stadtkerns ist das Zollernschloss mit dem „Reiterhaus“ und dem „Wasserturm“.