Schwäbische Rezepte

Wer liebt es nicht, sich an einem Urlaubsort lokale Köstlichkeiten schmecken zu lassen? Und wer wünscht sich wieder daheim nicht, diese nachkochen zu können?

Apfelküchle

Äpfel gibt es auf der Alb auf unzähligen Streuobstwiesen, wo sie im Herbst saftig und tiefrot geerntet werden. Mit wenigen Zutaten werden sie zu einer süßen Versuchung.

Fasnetsküchle

Die fünfte Jahreszeit kommt bestimmt, auch auf der Alb - und mit ihr die leckeren Fasnetsküchle, denen man jedes Jahr aufs Neue nicht widerstehen kann. Wetten?

Geschmälzte Maultaschen

Mönche versteckten einst der Legende nach Fleisch in den Teigtaschen, um in der Fastenzeit den lieben Gott zu hintergehen - die "Herrgottsbscheißerle" waren geboren.

Hefezopf

… und dann eine Tasse Kaffee oder Tee genießen, dazu ein Stück duftender, frischer Hefezopf: auch daheim, ohne Ausblick auf markante Felsen, Burgen und Täler eine gelungene Auszeit auf Schwäbisch.

Kässpätzle

Kässpätzle, die: mit Liebe gemachte Goldnudelstücke; hergestellt, um den Gaumen zu verwöhnen und glücklich zu machen – egal wann. Denn keine Spätzle sind auch keine Lösung.

Linsen und Spätzle

Den 'El Clásico' gibt es im Fußball, Linsen und Spätzle sind das Schwäbische Pendant dazu – abgesehen von gewissen anderen Fußballspielen…

Ofenschlupfer

Es duftet nach Zimt und Äpfeln - aber Weihnachten steht nicht unbedingt vor der Tür. Dafür auf dem Tisch eine süße Nachspeise, auf die man sich genauso freuen kann.

Pfitzauf

Das Gebäck mit dem lustigen Namen ist ein wahres Phänomen - ohne Backpulver schnellt der Teig im Ofen nach oben, er "pfitzt auf" und wird zu einer leckeren Nachspeise.

Schupfnudeln

Im Dreißigjährigen Krieg als Notessen erfunden, sind sie heute sehr beliebt: ob süß, salzig, mit Soße oder Puderzucker - Schupfnudeln sind Alleskönner und Allenschmecker.

Schwäbische Flädlessuppe

Zu viele Pfannkuchen gemacht? Geht eigentlich nicht. Wenn doch welche übrig sind, ist die Flädlessuppe die Lösung. Bis man sie auch ohne den Gedanken der Resteverwertung kochen will.

Schwäbische Spätzle

"Mit Spätzle ond Soß wirsch groß!", sagt so manche Großmutter. Und irgendwas muss da dran sein, immerhin sind die goldgelben Nudeln das schwäbische Nationalgericht...

Schwäbischer Zwiebelrostbraten

Was verbindet Wien und die Schwäbische Alb? Der Zwiebelrostbraten, der dort wie hier gern gegessen wird. Nicht nur an Sonntagen, obwohl ursprünglich dafür gedacht.