Panoramen und Aussichten

Lassen Sie sich anhand der Aufnahmen inspirieren und tauchen Sie ein in die virtuelle Schwäbische Alb.

Nichts ist so schön, wie "real" an einem der tollen Aussichtspunkte zu stehen. Die virtuellen Panoramabilder und Aussichtspunkte ermöglichen es Ihnen dennoch, die wunderschöne Landschaft von zu Hause aus zu genießen.

360° Panoramabilder und faszinierende Rundumblicke

Aussichtspunkte

Aussichtspunkt Zeller Horn

Aussichtspunkt

Albstadt-Onstmettingen

Aussichtspunkt am Traufgang Zollernburg-Panorama mit Postkartenblick auf die Burg Hohenzollern.

Dreifürstenstein

Berg

Hechingen

Dreifürstenstein - Höchster Punkt der Gemarkung Hechingen

Vom exponierten Dreifürstenstein, mit seinen 854 m ü. NN der höchste Punkt der Gemarkung Hechingen, genießt man bei schönem Wetter eine grandiose Fernsicht, die bis Stuttgart über den Schwarwald bis hin zur Baar reicht.

Rosenstein

Burg

Der Rosenstein ist ein 735 m hoher Berg der Schwäbischen Alb oberhalb von Heubach.

Rutschenfelsen

Aussichtspunkt

Wer einen markanten Eindruck von den Eigenheiten der Alb gewinnen will, der wandert zum Rutschenhof und genießt die romantische Aussicht von den jäh abfallenden Rutschenfelsen in der Brühtal, über Kuppen und Höhen hinweg.

Die Brille Hülben

Denkmal

Hülben

Ein Brillenglas schaut horizontal in die Landschaft, das andere ist gen Himmel verbogen. Schon mancher Wanderer hat hier irritiert eingehalten.

Klippeneck

Berg

Denkingen

Auf 980 Metern über dem Meeresspiegel ist es der höchstgelegene Segelflugplatz Deutschlands. Die Hochebene, die am Rande der Schwäbischen Alb zwischen Tuttlingen und Rottweil auf der Gemarkung Denkingen liegt, fällt nach Westen hin steil ins Tal ab. Dies hat dem Klippeneck eine kilometerlange Hangkante beschert und ihm seinen Namen gegeben.

Wurmlinger Kapelle

Kapelle

"Droben stehet die Kapelle, schauet still ins Tal hinab..." Schon Ludwig Uhland wusste die schlichte Schönheit der Wurmlinger Kapelle zu schätzen. Die Kapelle thront hoch über dem Neckar- und Ammertal und bietet einen großartigen Rundumblick.

Burg Derneck in Hayingen

Burg

Hayingen

Die imposante und vielbesuchte Burgruine Derneck im Großen Lautertal bei Münzdorf ist ein herrliches Ziel für Wanderer und Radfahrer, unmittelbar am Hauptwanderweg 5 (Schwarzwald – Schwäbische Alb – Allgäu-Weg), dessen Mittelabschnitt zugleich die Bezeichnung "Burgenweg" trägt.

Burgruine Hohenneuffen

Burg

Der Hohenneuffen ist eines der bekanntesten Ausflugsziele der Gegend. Von ihm aus hat man einen herrlichen Ausblick entlang der Albkette. An seinen Hängen gedeiht der beliebte Neuffener Täleswein.

Aussichtspunkt Gänsewag

Aussichtspunkt

Gutsbezirk Münsingen

Am Münsinger Gänsewag auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz haben Besucher einen fantastischen Ausblick über die Schwäbische Alb und teilweise bis zu den Alpen. Ein Viscope Erlebnisfernrohr gibt noch weitere Hintergrundinformationen.

Hohe Warte

Aussichtsturm

Auf dem höchsten Punkt des Bergs (820 m) befindet sich ein 23 Meter hoher Aussichtsturm des Schwäbischen Albvereins. Der Turm wurde als Ehrenmal für die im Ersten Weltkrieg gefallenen Mitglieder des Schwäbischen Albvereins errichtet.

Kornbühl

Berg

Burladingen

Der fast kreisrunde, 886 m hohe Kornbühl verdankt seine Erhaltung zwei Kalkstein-Formationen, die sich gegenüber der Erosion besonders widerstandsfähig erwiesen: dem Weißen Jura beta am Fuß des Berges und vor allem seiner Kuppe aus beständigen Massenkalken des Weißen Jura delta. Dazwischen liegen die leichter verwitternden Mergelschichten des Weißen Jura gamma. Der Kornbühl ist ein Zeugenberg, legt er doch Zeugnis davon ab, dass sich der Kalkstein des Weißen Jura delta ursprünglich noch weiter nach Nordwesten erstreckte.

Lochen

Berg

Balingen

Die Lochen ist ein Berg der südwestlichen Schwäbischen Alb, der einen Abschnitt des Albtraufs oberhalb des Balinger Stadtteils Weilstetten bildet.

Die beiden markantesten Punkte sind das Lochenhörnle (956 m ü. NN, meist nur als Hörnle bezeichnet) und der Lochenstein (963 m ü. NN). „Die Lochen heißt dabei die obere, steile Traufseite zwischen Schafberg und Hörnle.“ Der Name ist weiblichen Geschlechts.

Römersteinturm

Aussichtsturm

Römerstein

Der Römersteinturm ist das Wahrzeichen von Römerstein. Er liegt zwischen den Ortsteilen Böhringen und Donnstetten. Der Römersteinturm wurde 1912 vom Schwäbischen Albverein erbaut und liegt auf einer Höhe von 874 m. Der Turm ist begehbar und bietet einen schönen Rundblick über die Schwäbische Alb. Außerdem befindet sich eine Grillstelle sowie eine große Wiese beim Turm.

Schönbergturm

Aussichtsturm

Der Schönbergturm, der 793 Meter über den Meeresspiegel aufragt, wird aufgrund seiner beiden weiß in die Ferne leuchtenden Aufgänge im Volksmund auch "Pfullinger Onderhos" genannt.

TK Elevator Testturm

Aussichtsturm

Rottweil

Der 246 Meter hohe Testturm dient dem Test von Aufzugsinnovationen. Gleichzeitig bietet der Turm die bundesweit höchste öffentliche Besucherplattform auf 232 Metern an und ermöglicht damit einen atemberaubenden Panoramablick.

Aalbäumle

Aussichtsturm

Aalen

* Der Aalbäumle Turm ist momentan aus Sicherheitsgründen gesperrt. *

Das Aalbäumle ist ein bekanntes Ausflugsziel und ein beliebter Treffpunkt bei Jung und Alt auf dem Aalener Hausberg.