Württemberger Tälerradweg

Flussgeschichten und Tüftler-Legenden 

Wie blaue Bänder schlängeln sich breite Flüsse und idyllische Bäche durch die einzigartige Landschaft der Schwäbischen Alb mit ihren steilen Felswänden, sanften Hügeln und spektakulären Weitblicken. Und genau wie die Flüsse über Jahrzehnte und Jahrhunderte ihre Verläufe ins Gestein geschliffen haben, haben auch weltbekannte Persönlichkeiten ihre Spuren in der Region hinterlassen. Auf dem 273 Kilometer langen Württemberger Tälerradweg passieren Radfahrer in sechs Etappen zwölf Täler. Sie begegnen großer Flussprominenz wie der Donau und der Brenz und inspirierenden Figuren und Vordenkern wie den Modelleisenbahnbauern Märklin, der Schneiderin Margarete Steiff oder dem Löwenmensch.

HINWEIS zur aktuellen Wetter- / Hochwasserlage:

Viele Bereiche der Schwäbischen Alb sind in den letzten Tagen von ergiebigem Dauerregen getroffen worden. In mehreren Gebieten herrscht nach wie vor Hochwassergefahr.

Dies bedeutet, dass auch viele der Radwege aktuell überschwemmt sein können. Auf naturnahen Strecken über Waldwege und Pfade ist mit stark durchweichten Böden und einer erhöhten Rutschgefahr zu rechnen. Besonders Steigungen und Abstiege sind schwer zu befahren, eine erhöhte Vorsicht ist auf der gesamten Strecke geboten.

Großflächige Wegesperrungen sind uns aktuell noch nicht bekannt, bitte bleiben Sie auf den Wegen vorsichtig und wägen Sie Ihre Radtour im Vorfeld gut ab. Aktuelle Infos zur Hochwasserlage finden Sie bei der Hochwasservorhersagezentrale BW sowie direkt bei den entsprechenden Landratsämtern über deren Kanäle (Schwäbisch Hall, Ostalbkreis, Heidenheim, Alb-Donau-Kreis, Neu-Ulm, Ulm, Reutlingen, Esslingen, Göppingen). 

(Stand: 03. Juni 2024)

  

Wichtiger Hinweis:

  • Der Württemberger Tälerradweg entstand aus einer Zusammenlegung des Alb-Neckar und Hohenlohe-Ostalb Radwegs. Die beiden vorherigen Wege sind dementsprechend im Gelände nicht mehr ausgeschildert!

Daten & Fakten

WTR Daten & Fakten

Weitere Fernradwege

Für einen Urlaub mit dem Rad gibt es weitere ADFC zertifizierte Fernradwege, auf denen die Schwäbische Alb mit ihren angrenzenden Regionen erkundet werden kann. 

Förderer

Der Württemberger Tälerradweg wird durch das Land Baden-Württemberg gefördert.

BW100_GR_4C_Ministerien_MWAT