Quellen und Wasserfälle auf der Schwäbischen Alb

Uracher Wasserfall, Blautopf und Brenztopf - die glorreichen Drei der Schwäbischen Alb, könnte man sagen. Besser: die bekanntesten von zahlreichen Quellen und Wasserfällen, die sich waghalsig über Felsen und Hänge werfen, die sich durch tiefgrüne Wiesen schlängeln und vermutlich durch Höhlen, die noch gar nicht alle entdeckt wurden...

Blautopf

Quelle

Blaubeuren

Die besonders schöne Karstquelle, eingebettet im Talkessel Blaubeurens, ist ein bewundernswertes Naturphänomen, das sich in wunderschönen blauen und grünen Farbtönen zeigt.

Uracher Wasserfall

Wasserfall

Bad Urach

Wenn Sie im Maisental dem murmelnden Brühlbach bis zum Ende des Tals folgen, erreichen Sie eines der schönsten Naturschauspiele der Schwäbischen Alb: den Uracher Wasserfall. Das Wasser stürzt hier aus 37 Metern über eine Tuffsteinkante ins Tal.

GeoPoint Zillhauser Wasserfall

Wasserfall

Balingen

Die Entstehung des Wasserfalls wird anhand einer Infotafel erklärt. Kombinieren lässt sich dieses Naturschauspiel mit dem GeoWanderweg, im Laufe dessen weitere geologische Besonderheiten entdeckt werden können.

Lauterquelle

Quelle

Aus einem Karst-Quelltopf, mitten in einer Park-Idylle, umschlossen von alten Klostermauern, entspringt die Große Lauter in Offenhausen.

Lonetopf in Urspring

Quelle

Die Lone entspringt in einem Quelltopf, der 6 m tief ist und einen Durchmesser von 10 m hat.

Kocherursprung

Quelle

Östlich von Unterkochen, einem Aalener Stadtteil, liegt der Ursprung des Weißen Kochers.

Karte mit Quellen & Wasserfällen auf der Schwäbischen Alb