Alle Quellen & Wasserfälle

22 Ergebnisse

Blautopf

Blaubeuren

Ein Blick genügt: Dieser Ort hat etwas Magisches. Blau und Grün fließen schier unvergleichlich ineinander. Gleichsam einem leuchtenden Auge aus der Tiefe des Erdreiches, Quelle für Mythen, Märchen und allerlei wundersame Geschichten.

Details

Brenzursprung

Königsbronn

In Königsbronn entspringt die Brenz aus einer Karstquelle. Hier beginnt ihre 55 Kilometer lange Reise bis zur Donau. Auf diese kann man sich ganz beschwingt auch mit dem Rad begeben. Die Brenzquelle gehört zu den größten und schönsten Quelltöpfen der Schwäbischen Alb, vergleichbar mit dem Blau- oder Aachtopf.

Details

Echazquelle

Lichtenstein

Die Echaz entspringt nördlich von Honau unterhalb des Schlosses Lichtenstein in der Nähe einer alten Mühle. Das Wasser quillt in mehreren Strahlen aus dem Felsen und sammelt sich in einem Quellbecken.

Details

Ermsquelle

Bad Urach

Die Ermsquelle befindet sich im Stadtteil Seeburg.

Details

Filsursprung

Wiesensteig

Ein beliebtes Ausflugsziel für jung und alt ist der Filsursprung. Die Quelle entspringt in einem idyllischen Tal und bahnt sich ihren Weg vorbei an schönen Wiesen.

Details

Grillplatz an der Eyachquelle

Albstadt

Idyllisch gelegener Ort für eine erholsame Pause oder zum Grillen direkt an der schönen Eyachquelle.

Details

Gütersteiner Wasserfall

Bad Urach

Bei dem Gütersteiner Wasserfall fällt das Wasser in vielen kleinen Kaskaden in ein gefasstes Becken. Dadurch hat dieser Wasserfall einen ganz eigenen Charakter. Dieser ist versteckter und romantischer aber nicht weniger beeindruckend als der Uracher Wasserfall.

Details

Hasenbachquelle

Hayingen

Glasklares Quellwassers entspringt unter steilen Felswänden in einer Karstquelle und speist den Hasenbach.

Details

Jausenteich-Quelle

Albstadt

Die Jausenteich-Quelle liegt am Mistweg, einem beliebten Spazier- und Radweg, zwischen Truchtelfingen und Ebingen, dicht unterhalb des Buchenwaldes und lädt mit Sitzgelegenheiten zum Verweilen ein.

Details

Kocherursprung

Aalen

Östlich von Unterkochen, einem Aalener Stadtteil, liegt der Ursprung des Weißen Kochers

Details

Lauterquelle

Gomadingen

Aus einem Karst-Quelltopf, mitten in einer Park-Idylle, umschlossen von alten Klostermauern, entspringt die Große Lauter in Offenhausen.

Details

Lonetopf in Urspring

Lonsee

Die Lone entspringt in einem Quelltopf, der 6 m tief ist und einen Durchmesser von 10 m hat.

Details

Martinsquelle

Hechingen

Die Martinsquelle liegt idyllisch eingefasst am Ende des Hechinger Märchenpfades im Herzen des Naherholungsgebietes Martinsberg.

Details

Römerquelle

Rottenburg/Neckar

Südlich des ehemaligen Sanatoriums von Bad Niedernau, etwa 1 km vom Ort entfernt, liegt die römische Quelle im Bereich des ehemaligen Sprudelwerks Niedernauer Römerquelle.

Details

Schlichemquelle Meßstetten

Meßstetten

Die Schlichem entspringt bei Meßstetten-Tieringen und mündet in den Schömberger Stausee.

Details

Uracher Wasserfall

Bad Urach

Wenn Sie im Maisental dem murmelnden Brühlbach bis zum Ende des Tals folgen, erreichen Sie eines der schönsten Naturschauspiele der Schwäbischen Alb: den Uracher Wasserfall. Das Wasser stürzt hier aus 37 Metern über eine Tuffsteinkante ins Tal.

Wie viel Wasser der Wasserfall führt, wenn Sie ihn besuchen, ist abhängig von der Niederschlagsmenge der vergangenen Tage oder der Schneeschmelze. So können es zwischen 70 und 420 Liter in der Sekunde sein. Der Ursprung des Wasserfalls ist eine Karstquelle, die einige hundert Meter vom Wasserfall entfernt entspringt.

Besonders schön am Uracher Wasserfall ist, dass Sie ihn sich aus verschiedenen Perspektiven anschauen können. Von unten sehen Sie, wie der Wasserfall zunächst 37 Meter in die Tiefe stürzt und dann in Kaskaden weiter ins Tal fließt. Wenn Sie die steilen Stufen an der Seite des Falls hinauflaufen, bekommen Sie immer wieder neue Eindrücke dieses Naturschauspiels. Oben auf der Hochwiese angekommen können Sie schließlich von einer Brücke über dem Wasserfall sehen, wie das Wasser über die Tuffsteinkante fällt.

Und auch im Winter lohnt sich der Weg zum Wasserfall. Wenn es einige Tage so richtig knackig kalt war, kann es passieren, dass der Wasserfall zufriert.

Details

Wasserfall Hoher Gießel

Hayingen

Schöner Wasserfall unterhalb der Ruine Wartstein im Großen Lautertal

Details

Wasserfall der Schlichem

Hausen am Tann

Kleiner Wasserfall entlang des Schlichemwanderwegs.

Details

Wasserfall in Veringendorf

Veringenstadt

Der Wasserfall in Veringendorf war der größte Wasserfall der Schwäbischen Alb.

Details

Wimsener Höhle

Hayingen

Die Wimsener Höhle ist die einzige mit dem Boot befahrbare Wasserhöhle in Deutschland.

Details

Wimsener Wasserfall

Hayingen

Schöner Wasserfall über mehrere kleine Kaskaden

Details

Zillhauser Wasserfall

Balingen

Der südwestlich von Zillhausen gelegene Wasserfall zeigt eindrucksvoll die typischen "Wasserfallschichten" des Mitteljura im Grenzbereich des Opalinustons (früherer Braunjura alpha und beta). Der Büttenbach hat sich tief in das Gestein eingeschnitten und fällt hier rund 24 m in die Tiefe. Er erschließt dem Betrachter ein beeinruckendes Naturschauspiel. Seine ganze Imposanz zeigt er vor allem nach langen Regenfällen. Spektakulär ist der Wasserfall im Winter, wenn der Wasserlauf vollkommen zu Eis erstarrt ist. Eine Stahltreppe ermöglicht den Abstieg zum Bachbett.

Details