Erdgeschichte

Dort, wo sich heute das bis zu 1000 m hohe Mittelgebirge Schwäbische Alb erhebt, wogte vor Urzeiten ein tropisches Meer mit Korallenriffen, weitläufigen Stränden, Palmfarnen und Ginkgobäumen. Aus der Zeit, als das Gebiet der Alb noch von Wasser bedeckt war, stammen auch die Ablagerungen Juragesteins von vor 200 - 140 Mio. Jahren, aus welchen die Schwäbische Alb zum größten Teil aufgebaut ist. Spuren der Abtragung während der Kreidezeit, von Vulkanausbrüchen und einem Meteoriteneinschlag prägen das heutige Landschaftsbild. Jeder Zeitabschnitt und jede Besiedelung der Region hat eine ganz eigene Geschichte. Erfahren Sie hier mehr über die erd- und zeitgeschichtliche Vergangenheit der Schwäbischen Alb.

Alb Spuren im Stein

Der SWR hat sich mit seiner Reihe "Spuren im Stein" auf geologische Zeitreise im Südwesten begeben. Eine beeindruckende Reportage über die Entstehungsgeschicht der Schwäbischen Alb (Dauer ca. 90 Minuten).