Prunkvolle Natur und fürstliche Geschichte

Der Landkreis Sigmaringen

Zwischen schroffen Felswänden, flachen geböschten Hängen und ausgedehnten Wiesen schlängeln sich die Donau und die Lauchert in zahllosen Schleifen über die Schwäbische Alb. Die Region rund um Sigmaringen bietet Natur pur auf zahlreichen Radwegen oder auf den Premiumwanderwegen mit herrlichen Aussichten. Ob Adelsschlösser, Themenführungen, Eisenbahn-Lehrpfad oder gelebtes Mittelalter auf dem Campus Galli, auch Kulturinteressierte kommen im Landkreis Sigmaringen nicht zu kurz!

Karte LK Sigmaringen

Hohenzollernschloss Sigmaringen

Schloss

Sigmaringen

Das Hohenzollernschloss Sigmaringen beeindruckt durch die imposante Lage auf einem Felsen hoch über der Donau. Während einer Schlossbesichtigung mit engagierten Schlossführern oder einem individuellen Rundgang mit Audio-Guide erfahren Besucher mehr über die wechselvolle Geschichte der Fürsten von Hohenzollern.

Kultur- und Museumszentrum Schloss Meßkirch

Schloss

Meßkirch

Das Schloss Meßkirch gilt als die früheste Vierflügelanlage nördlich der Alpen. Glanzstück ist der Renaissance-Festsaal mit seiner Original- Kassettendecke. Das Schloss dient heute regelmäßig als eindrucksvolle Kulisse für Veranstaltungen der verschiedensten Art. Die Räume können auch für private Veranstaltungen und Seminare angemietet werden. Bei schönem Wetter lädt der angrenzende Hofgarten zum Spazieren und Verweilen ein.

Campus Galli

Kinder- und Familienmuseum

Meßkirch

Handwerker arbeiten bereits seit mehreren Jahren daran, ein mittelalterliches Kloster zu bauen, wie es Mönche im 9. Jahrhundert auf der Insel Reichenau gezeichnet und beschrieben haben: eine große Abteikirche, Wohnräume, Werkstätten, Stallungen und Gärten. Auf der Mittelalterbaustelle „Campus Galli“ bei Meßkirch soll im Laufe der kommenden Jahre eine ganze Stadt im Wald entstehen!

Alle Informationen  unter www.campus-galli.de 

Öffentliche Stadt- und Themenführungen sowie Führungen mit dem Audioguide

Gäste- / Kultur- / Stadtführer

Sigmaringen

„Man sieht nur, was man weiß“

Dieses alte Goethe-Zitat hat nichts von seiner Aktualität verloren. Eine Kinderwiege in der Barockkirche? In Stein gemeißelte Brezeln an einer Hausfassade? Ein „grünes Meer“ mitten in der Altstadt? Und was hat eigentlich Napoleon oder eine afrikanische Schnecke mit Sigmaringen zu tun? 

Göpfelsteinhöhle

Höhle

Veringenstadt

In und um Veringenstadt gibt es mehrere Höhlen: Göpfelsteinhöhle, Nikolaushöhle, Mühlberg-Höhle, Anna-Kapellen-Höhle.

Museum im Rathaus

Heimatmuseum

Veringenstadt

Im Rathaus aus dem Jahr 1415 befindet sich im Obergeschoss das Heimatmuseum.

Alb Impressionen aus dem Landkreis Sigmaringen

Morgennebel über dem Fehlatal

Morgennebel über dem Fehlatal.

Ausblick vom Teufelslochfelsen über das Obere Donautal

Ausblick vom Teufelslochfelsen über das Obere Donautal.

© Jana Remensperger
Die Göpfelsteinhöhle in Veringenstadt

Die Göpfelsteinhöhle in Veringenstadt.

Bauhandwerk im Campus Galli

Bauhandwerk im Campus Galli.

Lehmwand an einer Scheune im Campus Galli

Lehmwand an einer Scheune im Campus Galli.

Schloss Messkirch

Schloss Messkirch.

Prächtiger Saal im Schloss Messkirch

Prächtiger Saal im Schloss Messkirch.

Das Hohenzollernschloss Sigmaringen

Das Hohenzollernschloss Sigmaringen.

© Meli Straub, Hohenzollernschloss Sigmaringen