UNESCO Weltkulturerbe Limes

Nach der Chinesischen Mauer ist das UNESCO Weltkulturerbe Limes das längste Bodendenkmal der Welt.

Auf einer Länge von insgesamt 550 Kilometern war der Limes die Grenze zwischen dem Römischen Reich und den germanischen Stammesverbänden. Zahlreiche Wachtürme, Kastelle und Museen zeugen noch heute auf der Alb vom Leben der Römer und geben einen spannenden Einblick in deren Geschichte und Kultur.

Mehr Informationen zum Weltkulturerbe Limes finden Sie hier

Wo die Römer Spuren hinterließen, die bis heute sichtbar sind.

Limes-Park Rainau

Rainau

Das UNESCO-Welterbe Limes durchzieht auf einer Länge von etwa 6 km das Gebiet der Gemeinde Rainau mit seinen Ortsteilen Buch, Schwabsberg und Dalkingen. Auf dieser Strecke haben sich einige der schönsten Teilstücke und Einzeldenkmäler des Limes in einer einmaligen Konzentration erhalten. Alle Objekte sind an Ort und Stelle durch Informationstafeln und Modelle erläutert.

Details

Limesmuseum Aalen

Aalen

Sie möchten die Vergangenheit hautnah erleben und auf den Spuren der Römer wandeln? Im Limesmuseum erhält man einen kompakten Überblick zur Geschichte der Römer und dem Leben entlang des Limes.

Details