Zur Lauterquelle

Radtour

Eine kürzere Tour mit relativ wenig Aufstiegen, die sich deshalb auch gut für Familien mit Kindern eignet.

  • Typ Radtour
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 2:00 h
  • Länge 23 km
  • Aufstieg 381 m
  • Abstieg 381 m
  • Niedrigster Punkt 654 m
  • Höchster Punkt 809 m

Beschreibung

Unsere Tour zur Lauterquelle startet am Wanderparkplatz Blasenberg, der sich etwa einen Kilometer außerhalb von Bad Urach-Sirchingen befindet. Gleich zu Beginn überwinden wir den Anstieg zum höchsten Punkt der Tour auf knapp 830 m. Bis nach Dottingen fahren wir größtenteils durch den Wald. Nun geht es schön bergab ins Tal der Großen Lauter. Ab Gomadingen folgen wir dem Verlauf der Lauter bis zu ihrer Quelle in Offenhausen. Im Garten des ehemaligen Klosters von Offenhausen entspringt die Lauter in einer Karstquelle. Dort lohnt sich auch ein Besuch des Gestütsmuseums in der ehemaligen Klosterkirche. Hinter Offenhausen gibt es wieder einen kleinen Anstieg zu überwinden, bevor wir bis Gächingen im flachen Tal der Gächinger Lauter unterwegs sind. Anschließend haben wir den größten Anstieg vor uns. Diesen überwunden geht es bis zu unserem Ausgangspunkt am Wanderparkplatz nur noch schön bergab.
Start unserer Tour ist der Wanderparkplatz Blasenberg bei Bad Urach-Sirchingen, wo wir in südöstlicher Richtung losfahren. Wir folgen unserem Weg immer geradeaus, zunächst durch den Wald und dann zwischen Wiesen und Feldern hindurch. Schließlich erreichen wir von Norden her kommend Dottingen. Die Durchgangsstraße (Reutlinger Straße) überqueren wir und biegen halb rechts in die Talstraße ab. Der Talstraße folgen wir bis zu einer Weggabelung, an der wir uns rechts halten (Rosenbühl). Nach der Linkskurve fahren wir an der nächsten Abzweigung weiter geradeaus. An einer weiteren Weggabelung nehmen wir die rechte Möglichkeit. Wir fahren durch den Wald und folgen weiter unserem Weg, bis wir Steingebronn erreichen. In Steingebronn wenden wir uns nach links und überqueren dann die Landstraße. Anschließend orientieren wir uns in westlicher Richtung und radeln auf der Alten Steingebronner Straße in Richtung Gomadingen. In Gomadingen geht es steil bergab ins Große Lautertal hinunter. Wir folgen zunächst der Haldenstraße, bis rechts die Schömbergstraße abzweigt, auf die wir abbiegen. Im Tal angekommen halten wir uns rechts. Nach ca. 200 m wenden wir uns nach links, queren die Bahngleise und fahren ein Stück an diesen entlang. Bei einer Abzweigung halten wir uns rechts, überqueren erneut die Gleise und die Große Lauter und folgen dem Fluss in Richtung Offenhausen. Am Ortseingang von Offenhausen kreuzen wir wieder die Gleise und erreichen nun den Gestütshof. Wiederum queren wir die Gleise und die Große Lauter über eine Brücke und biegen dann nach links in die Lichtensteinstraße ab. Nach ca. 200 m halten wir uns rechts und fahren auf der Gächinger Straße weiter. Hier geht es zunächst bergauf. Wir fahren an Feldern und an einem Waldstück entlang, wo wir links abbiegen und der Beschilderung des R12 folgen. Wir erreichen so das Tal der Gächinger Lauter. Um die Kläranlage fahren wir herum, indem wir hinter ihr zwei Mal links abbiegen. Nach knapp 500 m überqueren wir die Straße und folgen dem Radweg rechts von der Straße. Wir radeln an der Gächinger Lauter entlang, bis wir schließlich Gächingen erreichen. Hier wenden wir uns nach rechts und folgen der Durchgangsstraße bis zum Landgasthof Hirsch. Dann fahren (oder eher schieben) wir die steile Alte Steige hinauf, die auf der Neuen Steige mündet. Beim zweiten Querweg halten wir uns links. Noch immer geht es etwas bergauf, bis wir kurz vor dem Wald den höchsten Punkt erreicht haben. Ab hier geht es bis zum Ziel unserer Tour immer schön bergab. Nach Eintritt in den Wald biegen wir nach links ab und folgen dem Weg durch den Wald und am Waldrand entlang. Kurz vor unserem Ziel wenden wir uns nach rechts, gelangen so wieder auf die Straße, auf der wir gestartet sind, und erreichen dann den Wanderparkplatz Blasenberg.
Diese Tour lässt sich mit Rundtour 13 zu einem ausgedehnten Radachter verknüpfen.
A8 bis Ausfahrt Merklingen, weiter über die B28 nach Bad Urach, weiter nach Sirchingen; der Wanderparkplatz liegt etwa 1 km südlich von Sirchingen
Wanderparkplatz Blasenberg
Mit dem Zug bis zum Bahnhof Bad Urach, weiter mit dem Bus nach Sirchingen

Karte