Alb-Donau-Kreis Eiszeitpfad - Albwassertour

Wanderung

Geschichtsträchtige Wandertour auf den Spuren der Albwasserversorgung vom Schmiechtal auf die Alb.

Albwassertour
Albwassertour - © Autor: Alb-Donau-Kreis Tourismus, Quelle: Alb-Donau-Kreis Tourismus
  • Typ Wanderung
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 3:18 h
  • Länge 11,9 km
  • Aufstieg 200 m
  • Abstieg 200 m
  • Niedrigster Punkt 571 m
  • Höchster Punkt 763 m

Beschreibung

Dem Pioniergeist, der 1870 zum Bau der ersten Albwasservorgung führte, ist diese thematisch wie auch landschaftlich hoch interessante Tour gewidmet. die Wegstrecke zeichnet die geschichtsträchtige und technische Meisterleistung nach.

wir starten in Hütten und wandern druchs romantische Schmiechtal entlang des Flusses bis nach Teuringshofen, wo das erste Pumpwerk der Albwasserversorgung (heute Museum) steht. Dann folgen wir de Historie und wandern bergauf nach Justingen bis zum alten denkmalgeschützten Wasserbehälter beim Sandburren. auf dem Rückweg wir die alte Steige passiert, auf der früher die mit Wasserfässern beladenen Ochsenkarren den mühsamen Weg nach oben antraten.

Biosphäreninfozentrum Hütten mit Infos zur Geschichte der Albwasserversorgung (Mai - Okt., Sonn- und Feiertage geöffnet) 

Anfahrt über Autobahn A8 Ausfahrt 61 Merklingen

Parkplatz am Biosphäreninfozentrum Hütten

Anfahrt nach Schelklingen-Hütten (Startpunkt)

Zug: Linie R31 Münsingen - Schelklingen (Mo-Sa, von Mai bis Oktober auch Sonn- und Feiertage)

Bus: Linie 333 Schelklingen - Münsingen (täglich)