Kirche Lautern 'Unserer Lieben Frau'

Vor 1225, romanischer Ursprung. Spätgotischer Flügelaltar von 1509 aus der Ulmer Schule. Sehenswerter Friedhof mit schmiedeeisernen Grabkreuzen und -einfassungen

Die Kirche in Lautern ist ein Ort des Glaubens und der Gottesbegegnung. Seit mehr als tausend Jahren treffen sich Menschen dort um zu singen, zu beten und auf Gottes Wort zu hören. Die Kirche in Lautern war eine der ersten Kirchen auf der Schwäbischen Alb und die ältesten Spuren der Kirche gehen in das achte Jahrhundert, in die Karolingische Zeit zurück. Seitdem wurde die Kirche von vielen Generationen umgebaut, vergrößert und verschönert, bis sie schließlich ihre heutige Form erhalten hat.

Neben dem schönen Inneren der Kirche, besticht sie vor allem durch ihre romantische Lage. Am Ende des Lautertals, unweit des Quelltopfs gelegen, ist sie heute ein beliebtes Ausflugsziel und zieht Menschen von nah und fern an. In der Stille des Kirchhofes hört man den Bach Lauter pflätschern und die Kirche ist eingebettet in ein enges Tal, zwischen Bäumen, Wiesen und den wenigen Häusern der Ortschaft Lautern.

Besichtigung der Kirche in Lautern:
In der Regel ganzjährig täglich bis zum Einbruch der Dunkelheit geöffnet.
Führungen: gegen eine kleine Spende zum Erhalt der Kirche und der Orgel, Frau Linde Otto, 07304 6560 (direkt neben der Kirche).

freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.