Hohlenstein

Fundplatz der weltbekannten rund 40.000 Jahre alten Elfenbeinfigur "Löwenmensch".

Ein Felsmassiv mit zwei größeren Höhlen, links der Stadel und rechts die Bärenhöhle, die beide 50 bzw. 60 Meter tief in den Fels ragen. Dazwischen liegt ein etwa 10 m breites Felsdach, Kleine Scheuer genannt. Die Bärenhöhle war wie ihr Name schon sagt, ein bevorzugtes Quartier für den eiszeitlichen Höhlenbären. Allein etwa 100 Bärenschädel und zahlreiche fossile Bärenknochen wurden hier gefunden.

Wichtigster Fundplatz des Hohlenstein ist jedoch der Stadel, der außergewöhnlich reichhaltige archäologische Funde lieferte. Werkzeuge und Knochenstück des Neandertalers sowie die weltbekannte rund 40.000 Jahre alte Elfenbeinfigur "Löwenmensch". Der Stadel gilt als die schönste und größte aller Lonetalhöhlen.

Die beste Zufahrt zum Hohlenstein erfolgt über Lindenau bis zum Wanderparkplatz am Waldrand. Von dort führt ein Weg hinab ins Lonetal, die Hohlenstein-Höhlen liegen auf der rechten Talseite und sind frei zugänglich.

freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.