Hochseilgarten Schwarzhorn

Ein Hochseilgarten fordert Mut und Selbstüberwindung, so auch der NaturHochseilgarten Schwarzhorn, auf dem gleichnamigen Berg gelegen. Doch wer die Aufgaben geschafft hat, gewinnt dazu. Sozialkompetenz und die Fähigkeit, Stress zu bewältigen sind ebenso gefragt.

Hochseilgarten Schwarzhorn
Hochseilgarten Schwarzhorn - © NaturHochseilgarten Schwarzhorn/Schwarzhornhaus

Im NaturHochseilgarten Schwarzhorn lernen die Familien gleichzeitig Klettern und Schwäbisch schwätze.
Den NaturHochseilgarten Schwarzhorn finden die Teilnehmer eingebettet zwischen den 3 Kaiserbergen und zwar direkt auf dem Schwarzhorn. Hier können Gruppen und auch einmal im Monat Einzelpersonen klettern, eine vorausgehende Anmeldung ist aber Bedingung.

Auch Kinder ab 10 Jahren können im NaturHochseilgarten aktiv werden, allerdings nicht im Parcoursbereich, sondern im stationären und mobilen Teamelementebereich. Elemente wie z.B. Schluchtüberquerung, Abseilen, Schwarzhorn Pole, Teambalken, Hühnerstall, Stauffer Swing sind hier die Anforderungen. Der Preis entspricht dann dem normalen Parcourserlebnis.
Während der Übungen ist jeder Teilnehmer im NaturHochseilgarten Schwarzhorn durch einen Klettergurt und mit Lauf- und Standsicherungen mit den Sicherungsseilen und -punkten verbunden. Helme sind genauso Pflicht wie gutes Schuhwerk. Die gesamte Anlage wurde der aktuellen DIN Norm 15567 und den europäischen Standards angepasst und zertifiziert.

Betreiber des NaturHochseilgarten Schwarzhorn sind die Tagungshäuser der Diözese Rottenburg-Stuttgart, vertreten durch das Schwarzhornhaus Waldstetten.

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.