Haupt- und Landgestüt Marbach

Als Teil des Biosphärengebietes Schwäbische Alb ist Marbach ein Paradies für Pferdefreunde und Naturliebhaber. Mit über 500-jähriger Tradition ist das Haupt-und Landgestüt Marbach das älteste staatliche Gestüt Deutschlands. Knapp 1.000 Hektar Fläche verteilen sich auf die drei Gestütshöfe in Marbach, Offenhausen und St. Johann und bieten Platz für rund 550 Pferde.

Ein Besuch in Marbach ist immer ein Erlebnis. Edle Warmbluthengste, liebenswerte Schwarzwälder Füchse und stolze Vollblutaraber haben hier ihre Heimat. Im Frühjahr und Sommer tummeln sich die Stuten mit ihren Fohlen auf den Weiden und lassen die Besucherherzen höher schlagen. Das ganze Jahr über locken hochkarätige Pferdezucht-und Pferdesportveranstaltungen Besucher an.
Das Gestüt ist ganzjährig für Besucher geöffnet. Regelmäßige Führungen finden an Sonn-und Feiertagen sowie in den baden-württembergischen Ferien täglich um 13:30 Uhr statt. Gruppen-und Exklusivführungen, sowie Kutsch-und Planwagenfahrten können zu individuellen Terminen vereinbart werden.
Im Gestütmuseum Klosterkirche Offenhausen erfahren die Besucher mehr über die Geschichte Marbachs und die Pferdezucht in Baden-Württemberg. Innerhalb der alten Klostermauern findet sich auch der Quelltopf des Flüsschens Lauter, das dem Tal seinen Namen gab.
Die Gestütsgasthöfe in Marbach, Offenhausen und St. Johann sorgen für Ihr leibliches Wohl.

Gönnen Sie sich eine Landpartie mit einer Kutsche oder einem Landauer im Sommer oder im Winter eine Pferdeschlittenfahrt.

Kutsch- und Pferdeschlittenfahrten nach Voranmeldung. Exklusivfahrt vierspännig mit historischem Landauer oder zweispännig mit dem Jagdwagen, für max. 4 Personen. Planwagenfahrten für Gruppen in Kombination mit Führungen durchs Gestüt.

frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.