Zollern-Tour

Radtour

Schöne Familientour mit besonderen Highlights: Märchenpfad Hechingen, Schloss Lindich, Freibad Hechingen und natürlich der Burg Hohenzollern!

  • Typ Radtour
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 2:00 h
  • Länge 19,3 km
  • Aufstieg 330 m
  • Abstieg 330 m
  • Niedrigster Punkt 462 m
  • Höchster Punkt 723 m

Beschreibung

Wer viel Zeit einplant, kann auf dieser Tour richtig viel erleben und einen ganzen Tag damit füllen. Zu Beginn lohnt es sich das Rad am Märchenpfad abzustellen und eine Runde zu gehen. Die Figuren wurden restauriert und lassen jedes Kinderherz höher schlagen. Am Schloss Lindich lädt eine Pizzeria mit schönem Außernbereich zur Rast ein. Immer den Blick zur Burg Hohenzollern erreichen wir den Kreuzungspunkt kurz vor Hechingen.

Entweder heißt es nun: hinauf zur Burg Hohenzollern strampeln und die herrliche Aussicht und Burg-Anlage genießen oder einen Abstecher zum Hofgut Domäne machen. Dort gibt es nicht nur einen Biergarten, sondern einen Streichelzoo mit kleinem Spielplatz und eine Minigolfanlage.

In Hechingen laden natürlich die Cafés auf eine Erfrischung ein, aber auch der Erleb-dich-Pfad ist in Kürze zu erreichen und ein Abenteuer für die Füße!

Wer am Ende der Tour noch Zeit hat, kann sich im Hechinger Freibad mit großer Liegewiese und tollem Kinderbereich erfrischen.

Eine märchenhafte Familientour, die mit vielen magischen Momenten verzaubert. 

Wir starten unsere Tour am Freibad in der Hechinger Unterstadt, die Burg Hohenzollern immer traumhaft im Blick. Zunächst biegen wir rechts in die Niederhechinger Straße ein und folgen dieser erst nach rechts und dann einen kleinen Hang hinunter stadtauswärts. Nach kurzer Zeit sehen wir auf der linken Seite einen kleinen verwunschenen Weiher. Hinter ihm liegt der Eingang zum Märchenpfad . Dort wartet Schneewittchen im besten Kleid und die Bremer Stadtmusikanten machen Musik.

Wir fahren weiter, die Straße macht einen starken Linksknick, bis zum alten, renovierten Schloss Lindich. Leider kann es nicht besichtigt werden, da es sich heute in Privatbesitz befindet. Das Schloss war das ehemalige Lust-und Jagdschloss der Fürsten Hohenzollern-Hechingen. In seiner farbenfrohen Geschichte beherbergte es Fürsten und Kaiser, Dichter und Denker, Musiker und andere illustre Gäste. Eines der Gebäude beherbergt heute ein italienisches Restaurant mit wunderschönem Biergarten.

Wir verlassen das Lindich-Areal, biegen nach etwa 500 Metern sehr scharf rechts ab, bergab vorbei am Hausener Hof nach Weilheim. Dort links in die Hausener Straße und kurz vor der mächtigen Wehrkirche nochmals links in die Straße "Unterdorf". Am Ende der Straße fahren wir erneut links und verlassen den Ort auf dem Radweg neben der Hauptstraße. Dieser führt uns an einem idyllischen Pferdehof vorbei über eine verwunschene Brücke. Dahinter biegen wir rechts ab und radeln am Zimmerbach entlang nach Wessingen. Hinter der Brücke halten wir uns links und gelangen so über die "Staig" in den kleinen Ort. An der nächsten Gabelung wieder links und dann auf der Dorfstraße durch Wessingen hindurch. Anschließend verlassen wir den Ort auf dem Radweg, der erst rechts, dann links neben der Tübinger Straße verläuft.

Am ehemaligen Zollern-Bahnhof geht es weiter der Bahnlinie entlang Richtung Hechingen. Wer noch genug Tatendrang und Muskelkraft besitzt, besucht nun die romantische Burg Hohenzollern. Der Weg hinauf zur Burg ist lang und steil. Doch einmal oben, belohnt eine einzigartige, königliche Aussicht und eine märchenhaften Burganlage mit Biergarten. Wer ein weniger herausforderndes Vergnügen sucht, macht einen Abstecher zum Hofgut Domäne. Dieses erfüllt mit Biergarten, Streichelzoo, Spielplatz und Minigolfanlage fast alle Familien-Wünsche.

Frisch gestärkt fahren wir weiter über die Eisenbahnbrücke und danach gleich rechts, die Bahnlinie zu unserer Rechten. Am erleb-dich-pfad und dem Fürstengarten vorbei gelangen wir links abbiegend auf die Zollernstraße, die uns direkt auf den Obertorplatz mit seinen Cafés und Lokalen führt.

Von dort radeln wir durch die malerische Altstadt der ehemaligen Residenzstadt Hechingen am schönen Rathaus vorbei. In der Stadtmitte lohnt das Hohenzollerische Landesmuseum im Alten Schloss einen Besuch. Am Unteren Turm vorbei, geht es die Staig hinab in die Unterstadt. Bachabwärts entlang der ruhig dahinfließenden Starzel gelangen wir zurück zum Ausgangspunkt.

Die Tour bietet 14,2 km Radvergnügen mit 160 hm, durch den Abstecher zu Burg kommen hin und zurück noch weitere 5 km sowie 200 hm dazu.

 

  • Märchenpfad Hechingen

  • Freibad Hechingen
  • erleb-dich-pfad Hechingen
  • Hofgut Domäne mit Streichelzoo
  • Burg Hohenzollern
  • Schloss Lindich

Über die B27 von Tübingen und Rottweil/Balingen, Richtung Unterstadt/Freibad

  • Großer Parkplatz gegenüber des Freibades, der während des Irma-West-Kinderfest (Mitte Juli) jedoch belegt ist.
  • Parkplatz Freibad Hechingen
  • Parkplatz Hofgut Domäne
  • Parkhaus in der Hechinger Oberstadt

Mit dem Zug von Stuttgart/Tübingen und Sigmaringen/Albstadt/Balingen nach Hechingen. Von dort mit dem Rad zum Ausgangspunkt.

Von Mai bis Mitte Oktober fährt Sonn- und Feiertags der Rad-Wander-Shuttle mit kostenloser Rad-Mitnahme! Weitere Infos unter http://www.naldo.de