Maiweg

Wanderung

Bad Ditzenbach – Heilbad auf der Schwäbischen Alb

  • Typ Wanderung
  • Schwierigkeit
  • Dauer 1:26 h
  • Länge 4,8 km
  • Aufstieg 138 m
  • Abstieg 139 m
  • Niedrigster Punkt 507 m
  • Höchster Punkt 645 m

Beschreibung

Bad Ditzenbach (509 – 752 Meter über NN) liegt in einem der schönsten Täler der Schwäbischen Alb, im Oberen Filstal, im Volksmund auch das Goißatäle genannt. Als staatlich anerkanntes Heilbad kann es mit seinen Heilquellen auf eine lange Tradition zurückblicken. Bereits 1560 wurde es urkundlich erwähnt. Für Erholungssuchende hat Bad Ditzenbach einiges zu bieten. Die Vinzenz Therme mit seinem35° C warmen Thermal-Mineral-Bewegungs- und Übungsbad bietet jede Möglichkeitzum Entspannen und um Gesundheit zu schöpfen. Eine Vielzahl an Anwendungen bietet die Vinzenz Klinik - Rehaklinik an: Ob Bewegungstherapie, Massagen, Fango usw. Alles zum Wohle der Gäste.Die noch intakte Natur lädt ein zu Spaziergängen und Wanderungen, bei denensich herrliche Aussichten auf die Anhöhen der Schwäbischen Alb oder auf dasidyllische Filstal genießen lassen. Auch sportbegeisterte Gäste kommen auf ihre Kosten, ob beim Nordic Walking oder beim Radfahren auf ausgewiesen Radstrecken im ganzen Umkreis. Es ist für jeden Bedarf etwas dabei.

Tourismusbüro Bad Ditzenbach

Helfensteinstraße 20

73342 Bad Ditzenbach

Tel. 07334 6911

www.badditzenbach.de

Startend vom Wanderparkplatz am Haus des Gastes führt unsder Maiweg die Burgsteige hoch zum Schloßberg. Auf gleichemWeg befi ndet sich auch der Waldlehrpfad, mit 12 Schautafelninformiert er über interessante Aspekte des Waldes und derLandschaft um Bad Ditzenbach.Auf halben Weg besteht die Möglichkeit vom Maiweg abzuweichenund zur Burgruine Hiltenburg aufzusteigen. Ein lohnender Anstieg,der mit herrlicher Aussicht ins Obere Filstal belohnt wird.Auf schönen Waldwegen durch das Brunnental kommen wir vorbeiam Ditzursprung und enden an der Aufhausener Steige, die unsabwärts wieder nach Ditzenbach führt.
Ein Abstecher auf die Burgruine Hiltenburg lohnt sich allemal. Die Belohnung ist eine herrliche Aussicht ins Obere Filstal.
Jeden Sonntag besteht die Möglichkeit die Ausstellung im Bergfried von 11:00 - 17:00 Uhr anzuschauen.
Bad Ditzenbach erreichen Sie mit dem PKW über die A8, Stuttgart - Ulm, Ausfahrt Mühlhausen Richtung Geislingen an der Steige (B 466) oder über die B10, Abfahrt in Geislingen an der Steige in Richtung Bad Ditzenbach.
Parkplätze stehen in ausreichender Zahl an der Vinzenztherme und am Haus des Gastes zur Verfügung.
Mit IRE und RB von Stuttgart und Ulm bis Bahnhof Geislingen/Steige.Von dort verkehren die Buslinie 56 Richtung Wiesensteig mit einer ungefähren stündlichen Anbindung.Bis Haltestelle "Abzweig Auendorf" in Bad Ditzenbach fahren.

Karte