Kornbühl-Tour: Familienradtour auf den Höhen Burladingens

Radtour

Radtour für unsere kleinen Radfahrer. Eine einfache Tour mit kurzer Steigung in herrlicher Landschaft rund um den Kornbühl.

  • Typ Radtour
  • Schwierigkeit leicht
  • Dauer 1:30 h
  • Länge 20,6 km
  • Aufstieg 170 m
  • Abstieg 170 m
  • Niedrigster Punkt 721 m
  • Höchster Punkt 852 m

Beschreibung

Die Tour ist bestens geeignet für Familien mit Kindern, die noch keine großen Touren gewöhnt sind. Landschaftlich äußerst reizvoll und stets den Blick zum beeindruckenden Kornbühl.

Wer die Tour um insgesamt etwa 9 Kilometer verlängern möchte, fährt am Ende der Tour am besten kurz vor Melchingen rechts ab Richtung Stetten unter Holstein. Der Radweg führt immer an der Lauchert entlang und hat somit keine Steigungen. In Stetten unter Holstein ist ein schöner Wasserspielplatz an der Lauchert mit Liegefläche.

Wer noch ein Stück weiter fahren möchte, kommt kurz vor Hörschwag an der legendären Albmühle (einst Walzmühle genannt) vorbei.

Die perfekte Radtour für kleinere Radfahrer – nicht zu schwer, mit wenig Steigung und viel Abwechslung führt sie durch die herrliche Landschaft rund um den Kornbühl.  

Wir starten unsere Tour am Sportgelände von Melchingen und nehmen den Radweg an der Lauchert. Auf diesem fahren wir etwa 500 Meter, die Lauchert zu unserer Rechten, überqueren dann die Straße und biegen links ab Richtung Salmendingen. Ein kurzes Stück den Kirschenweg entlang, bevor wir links in den Apfelweg biegen und dann rechts in die Baumgartenstraße. Am Ende der Straße fahren wir kurz links und dann rechts in die Monkstraße. Wir verlassen den Ort und treten etwas stärker bergauf. Den bewaldeten Monkberg immer zu unserer Linken radeln wir dem Kornbühl entgegen. Dort angekommen   rechts ab und durch Felder und Wiesen weiter bis zur nächsten Kreuzung. An dieser abermals rechts Richtung Albtrauf. Geradeaus befindet sich der Wanderparkplatz Salmendingen. Wer eine kleine Entdeckungstour starten möchte, stellt hier die Räder ab und steigt zu Fuß hoch zur Salmendinger Kapelle. Die Aussicht vom Kornbühl über die Hügel der Alb lohnt den Anstieg.

Den Kornbühl im Rücken folgen wir dann wieder weiter dem Radweg durch die Felder und Wiesen an einem kleinen Waldstück vorbei. Vorne angekommen haben wir eine herrliche Aussicht. Die Köhlberg-Schutzhütte mit Grillstelle bietet nun den perfekten Platz für eine Pause, während der Blick hinab ins Killertal schweift. Dahinter liegt malerisch die Burg Hohenzollern.

Zurück auf dem Sattel geht es weiter Richtung Ringingen am Albtrauf entlang. Auf dem beschilderten Radweg durchqueren wir den Ort. Kleine Abenteurer machen nun noch einen Abstecher zur Ruine Hohenringingen. Diese steht auf dem Nähberg, der über Ringingen thront. Ansonsten biegen wir links ab in die Straße "Rausse" und verlassen Ringingen. Das nächste Highlight wartet schon, wenn es nun an einem Alpaka-Gehege vorbei leicht bergab durchs „Schnittlauchtäle“ geht. Vorbei an der Woog - einem Quellbach der Lauchert – erreichen wir stolz unseren Ausgangspunkt in Melchingen.

So klein dieser liebliche Ort auch ist, er hat viel zu bieten: Wer noch Zeit und Lust hat, kann die Burgruine Hohenmelchingen oder das Dorfmuseum besuchen. Auch das weitbekannte Theater Lindenhof hat hier seine Heimat. Und immer am zweiten Wochenende im September ist der ganze Ort ein einziger großer Töpfer- und Kunsthandwerkermarkt.

Wer Kraft in den Radler-Waden hat, verlängert die Tour um insgesamt etwa 9 Kilometer und biegt hinter der Woog rechts ab vorbei an der Melchinger Mühle Richtung Stetten unter Holstein. Der Radweg führt immer an der Lauchert entlang und hat somit keine Steigungen. Ein lohnendes Ziel wartet, denn in Stetten macht ein wunderschöner Wasserspielplatz an und in der Lauchert müde kleine Radfahrer schnell wieder munter, während die Eltern die himmlische Ruhe auf der angrenzenden Liegefläche genießen können.

 

Hits für Kids:

Seid ihr fit für einen Sprint oder Slalom-Wettbewerb? Auf der Tour können wir an drei ausgewiesenen Stellen unsere Geschicklichkeit testen!

 

  • Kleiner Spaziergang auf den Kornbühl - verspricht eine wunderschöne Aussicht!
  • Mit Kindern an heißen Tagen einen Abstecher Richtung Stetten u.H. (einfache Strecke 4,5 Kilometer) zum Wasserspielplatz einplanen

Radbeschilderung:

  • Unsere Radwege sind nach der landesweiten FGSV-Radwegebeschilderung ausgeschildert. 
  • An Kreuzungspunkten gibt es große, weiße Richtungsweiser, auf denen in grüner Schrift Ziele mit Entfernungsangaben aufgeführt sind. 
  • Zwischen den Richtungsweisern gibt es kleinere, quadratische Markierungszeichen, die auf einen Radweg hinweisen. 
  • Unsere Rundtouren sind an Knotenpunkten als Einschieber mit entsprechendem Symbol (Mammut, Ammonit, Krone etc.) an den großen Richtungsweisern angebracht. 
  • Dazwischen ist das Symbol nicht zu finden. Hier gilt die allgemeine Radwegebeschilderung.
  • Achtung, nicht falsch abbiegen! An den großen Richtungsweisern unbedingt auf den grünen Pfeil achten. Dieser zeigt uns den Weg! Nicht die Himmelsrichtung in die das Schild angebracht ist.
  • Von Hechingen kommend in Killer links Richtung Ringingen, weiter über Salemdingen nach Melchingen
  • Von Burladingen kommend nach Ringingen, weiter über Salmendingen nach Melchingen
  • Von Gammertingen/Trochtelfingen durchs Laucherttal nach Melchingen
  • Von Mössingen/Sonnenbühl direkt nach Melchingen
  • Parkplatz in Melchingen
  • Wanderparkplatz Salmendingen
    2. Parkplatz Richtung Ringingen. Hier können die Räder an Bäume gekettet werden um dem Kornbühl einen Besuch abzustatten.
  • Parkplatz Mettwinkel
  • Wanderparkplatz Schluchten (nicht direkt an Rundtour)