Barrierefreie Route Voralb

Radtour

Die Voralbroute führt durch das sanft hügelige Vorland der Schwäbischen Alb. Die gesamte Route ist barrierefrei ausgebaut und für Spezialräder geeignet.

  • Typ Radtour
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 1:12 h
  • Länge 16,3 km
  • Aufstieg 138 m
  • Abstieg 138 m
  • Niedrigster Punkt 323 m
  • Höchster Punkt 418 m

Beschreibung

Die gemäßigt anspruchsvolle Tour durch den Landkreis Göppingen erstreckt sich über 17 Kilometer, bietet herrliche Ausblicke auf Filstal und Streuobstwiesen und ergänzt die benachbarte Obstroute. Durch die sanften Höhenunterschiede eignet sie sich hervorragend für Familien und in der Mobilität eingeschränkte Personen. Links und rechts der Strecke zeigt sich das charakteristische Landschaftsbild am Fuße des Albtraufs, die traditionsreichen Streuobstwiesen. Besonders reizvolle Eindrücke vom imposanten Verlauf der Traufkante der Schwäbischen Alb, von Eduard Mörike „Blaue Wand“ genannt, erwarten die Radler im offenen Albvorland.
Wir verlassen Hattenhofen in Richtung Norden auf der Hauptstraße. Wer möchte kann am Sauerbrunnen noch seine Wasserflaschen füllen. Durch das Wohngebiet fahren wir hinaus auf die Felder, der Weg führt uns direkt auf den Hummelberg. Von dort geht es bergab nach Schopflenberg und weiter bis nach Jebenhausen. Nun ändern wir unsere Fahrtrichtung nach Süden, mit Blick auf den Albtrauf. Wir fahren entlang des Pfuhlbaches, bis zum Flugplatz Göppingen-Bezgenriet. Hier haben wir bereits mehr als die Hälfte der Strecke hinter uns. Wir fahren weiter nach Osten, queren die L1214 und begeben uns weiter nach Bad Boll. Nach Verlassen der Stadt befinden wir uns kurze Zeit später am höchsten Punkt (418m) unserer Rundtour. Weiter führt uns unser Weg nach Pliensbach, vorbei am Glockenturm und weiter nach Zell unter Aichelberg, das wir nur am Rande streifen. Von nun an geht es nur noch bergab, wo wir schon bald unseren Zielort Heiningen erreichen.

Spezialräder können nach Voranmeldung beim Bike-Point in Bad Boll ausgeliehen werden. (Weitere Informationen unter http://www.erlebnisregion-schwäbischer-albtrauf.de/index.php?id=102)

Die Anfahrt ist mit dem Auto oder Bus möglich (siehe öffentliche Verkehrsmittel). Mit dem Auto gelangt man von der A8 Ausfahrt Aichelberg über die L1214 und die Zeller Straße nach Hattenhofen.

Von Stuttgart oder Ulm kommend über die B10 Ausfahrt Uhingen. Anschließend über die B297. Hinter Albershausen über die Hattenhofer Straße nach Hattenhofen.

In Hattenhofen an der kath. Kirche, Grundschule
Hattenhofen, Bad Boll, Jebenhausen: ÖPNV-Anbindung mit dem Bus (Linie 20) ab/nach Göppingen ZOB von Stuttgart oder Ulm kommend (IRE, RE, RB); Haltestelle "Hattenhofen Rathaus"; Anschluss an die Filstalbahn Stuttgart-Ulm; Achtung: im Bus ist keine Fahrradmitnahme möglich! (Fahrplan: www.filsland.de/fahrplan)
Broschüre "Barrierefreie Radrouten im Landkreis Göppingen"