Altheimer Loipe

Langlauf

Die Altheimer Loipe führt zunächst durch's Gassental und Knöpflestäle. Wir umrunden in großem Bogen Zähringen und durch das Hirschtal geht es zurück.

  • Typ Langlauf
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 3:25 h
  • Länge 14,9 km
  • Aufstieg 132 m
  • Abstieg 132 m
  • Niedrigster Punkt 541 m
  • Höchster Punkt 667 m

Beschreibung

Vom Ausgangspunkt am Skilift Greuth geht es zunächst durch das Obere Gassental, bevor wir in das beschauliche Knöpflestäle und Hahnental abbiegen. Vorbei am ehemaligen Zähringer Skilift geht es südlich vorbei an Sontbergen ins Langenbuch. Weiter geht es durch das Kohlental an Zähringen vorbei. Übers Hirschtal erreichen wir wieder das Gassental und gelangen so wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Informationen  zur Schneelage und Loipe erhalten Sie beim Skiclub Gerstetten, Tel. 07323 919288 (Schneetelefon) oder unter www.sc-gerstetten.de.

Vom Parkplatz am Skilift Greuth gehen wir zunächst in südöstliche Richtung durch das Obere Gassental. Nach etwa 1,5 km biegen wir nach rechts ins Knöpflestäle und später ins Hahnental ab. Wir folgen der Loipe talaufwärts und queren die K7309 in der Talsenke. Wir folgen zunächst der Spur am Waldrand entlang. Am Waldeck, dem Abzweig der 7,5 Kilometer-Loipe, wenden wir uns nach links und gehen weiter am Waldrand entlang, Nach etwa 600Meter verlassen wir die Gerstetter Loipe und gehen links Richtung Wald weiter. Die Loipe führt uns ein kurzes Stück durch den Wald. Durch das Hirschtal führt uns die Loipe zunächst südlich an Zähringen vorbei. Achtung beim Queren der Kreisstraße Altheim-Zähringen. Weiter geht es durch das Hirschtal talauswärts bis wir den Wanderparkplatz „Hirschental“ erreichen. Erneut geht es ein sehr kurzes Stück durch den Wald und wir erreichen das Gassental. Wir folgen nun der Loipe durch das Gassental bis zu unserem Ausgangspunkt am Skilift Greuth.

Informationen  zur Schneelage und Loipe erhalten Sie beim Skiclub Gerstetten, Tel. 07323 919288 (Schneetelefon) oder unter www.sc-gerstetten.de.

FIS-Verhaltensregeln für Skilangläufer

1. Rücksichtnahme auf die anderen - Jeder Langläufer muss sich so verhalten, dass er keinen anderen gefährdet oder schädigt.

2. Signalisation, Laufrichtung und Lauftechnik - Markierungen und Signale (Hinweisschilder) sind zu beachten. Auf Loipen und Pisten ist in der angegebenen Richtung und Lauftechnik zu laufen.

3. Wahl von Spur und Piste - Auf Doppel- und Mehrfachspuren muss in der rechten Spur gelaufen werden. Langläufer in Gruppen müssen in der rechten Spur hintereinander laufen. In freier Lauftechnik ist auf der Piste rechts zu laufen.

4. Überholen - Überholt werden darf rechts oder links. Der vordere Läufer braucht nicht auszuweichen. Er sollte aber ausweichen, wenn er es gefahrlos kann.

5. Gegenverkehr - Bei Begegnungen hat jeder nach rechts auszuweichen. Der abfahrende Langläufer hat Vorrang

6. Stockführung - Beim Überholen, Überholtwerden und bei Begegnungen sind die Stöcke eng am Körper zu führen.

7. Anpassung der Geschwindigkeit an die Verhältnisse - Jeder Langläufer muss, vor allem auf Gefällstrecken, Geschwindigkeit und Verhalten seinem Können, den Geländeverhältnissen, der Verkehrsdichte und der Sichtweite anpassen. Er muss einen genügenden Sicherheitsabstand zum vorderen Läufer einhalten. Notfalls muss er sich fallen lassen, um einen Zusammenstoß zu verhindern.

8. Freihalten der Loipen und Pisten - Wer stehen bleibt, tritt aus der Loipe/Piste. Ein gestürzter Langläufer hat die Loipe/Piste möglichst rasch freizumachen.

9. Hilfeleistung - Bei Unfällen ist jeder zur Hilfeleistung verpflichtet.

10. Ausweispflicht - Jeder, ob Zeuge oder Beteiligter, ob verantwortlich oder nicht, muss im Falle eines Unfalles seine Personalien angeben.

Auf der A7 bis zur Anschlussstelle Niederstotzingen und weiter auf  der L1076 und L1168 Richtung Dettingen, anschließend über die L1164 über Heuchlingen nach Gerstetten.

In Gerstetten der K3017, Richtung Sontbergen, folgen, nach etwa 2 Kilometer rechts abbiegen, Richtung Skilift Greuth.

Bei Langlaufmöglichkeit wird für Langläufer extra ein Parkplatz auf einer Wiese beim Skilift Greuth präpariert.

Weitere Einstiegsmöglichkeit ist am Wanderparkplatz "Hirschental" an der L1165 Altheim-Gerstetten.

Fahrplanauskünfte unter www.efa-bw.de