ALB-GOLD - Schloss Lichtenstein und die Höhlen der Reutlinger Alb

Radtour

Sie erwartet eine Runde vorbei am Schloss Lichtenstein, der Nebelhöhle und der Bärenhöhle

Schloss Lichtenstein
Schloss Lichtenstein - © Quelle: Mythos Schwäbische Alb im Landkreis Reutlingen e.V.
  • Typ Radtour
  • Schwierigkeit
  • Dauer 3:30 h
  • Länge 33 km
  • Aufstieg 548 m
  • Abstieg 551 m
  • Niedrigster Punkt 705 m
  • Höchster Punkt 832 m
Ausgangspunkt ist das ALB-GOLD Kundenzentrum. Nach wenigen Metern nach der Unterquerung der B313 geht es auf breiten Schotterwegen entlang der Bahnschienen in Richtung Haid. Anschließend auf halben Weg nach Engstingen geht’s links in den Frauenwald vorbei an der Seitzhütte hinunter zur Landstraße Genkingen-Lichtenstein. Nach der Überquerung der Landstraße führt ein breiter Asphaltweg hinauf zum Schloss Lichtenstein, wo wir uns stärken können. Zur Nebelhöhle fahren wir einige Meter den gleichen Weg wieder zurück, den wir schon gekommen sind. Wir folgen der Ausschilderung Nebelhöhle und fahren, bevor es hinunter nach Unterhausen, links in den Wanderweg HW1 hinein. Von der Nebelhöhle aus radeln wir hinunter zur Landstraße Genkingen-Lichtenstein überqueren diese ein zweites Mal und folgen der Ausschilderung Bärenhöhle, passieren den Golfplatz und den Kältesten Punkt der Schwäbischen Alb, bis zur Bärenhöhle. Gut, wer sich noch ein paar Körner aufgespart hat. Denn bevor es leicht abfallend in Richtung Kundenzentrum geht, wartet noch ein kurzer, steiler Asphaltanstieg.
Nur etwa 100 Meter vom Kundenzentrum liegt die Bushaltestelle "ALB-GOLD" die durch die Linie 400 [Fahrplan RT-Gammertingen] und dem Fahrplan Gammertingen-RT der Hohenzollerischen Landesbahn täglich bedient wird.
Wer gerne mit dem Zug anreist hat hierzu ebenfalls die Möglichkeit. Die Bahnhaltestelle "ALB-GOLD" liegt ca. 300 Meter vom ALB-GOLD Kundenzentrum entfernt.