Alb-Donau-Kreis Radtour 9 - Von Ulm auf den Spuren der Donau

Radtour

Angenehme Tagestour entlang der Donau und ins Urdonautal zu den Höhlen der Eiszeitkunst und zum Blautopf Blaubeuren.

Die Tour ist auch für Rennräder geeignet.

Blick ins Donautal bei Ehingen
Blick ins Donautal bei Ehingen - © Autor: Alb-Donau-Kreis Tourismus, Quelle: Alb-Donau-Kreis Tourismus
  • Typ Radtour
  • Schwierigkeit leicht
  • Dauer 4:30 h
  • Länge 76,7 km
  • Aufstieg 209 m
  • Abstieg 209 m
  • Niedrigster Punkt 469 m
  • Höchster Punkt 549 m

Beschreibung

Im Mittelpunkt dieser schönen und nahezu ebenen Tour steht die Donau. Von Ulm folgen wir dem Donauradweg flussaufwärts in Richtung Erbach. Vorbei an Seen und Wasserkraftanlagen und einer an Kunst und Kultur reichen Landschaft erreichen wir Ehingen. Nun zweigen wir ab ins wunderschöne Urdonautal und fahren über Blaubeuren zurück nach Ulm. Dabei begegnen wir den Flüsschen Schmiech, Ach und Blau und durchqueren eine felsen- und höhlenreiche Landschaft, die mit der Karstquelle Blautopf in Blaubeuren ihren Höhepunkt findet.

Bahnanschlüsse in Ulm, Ulm-Donautal und Erbach sowie in Ehingen, Allmendingen, Schmiechen, Schelklingen, Blaubeuren, Gerhausen, Herrlingen und Blaustein.

3 Höhlen im Achtal sind Teil des UNESCO-Welterbe "Höhlen und Eiszeitkunst der Schwäbischen Alb".

Blautopf Blaubeuren, schönste Karstquelle Deutschlands.

Autobahn A 8, Ausfahrt 62 Dornstadt oder Ausfahrt 63 Ulm-Ost.
Autobahn A7, Ausfahrt 122 Senden oder Kreuz Elchingen.
Über die Bundesstraßen B 311, B 28, B 19 und B 10