Alb-Donau-Kreis Radtour 1 - Von Laichingen durchs Albland radeln

Radtour

Angenehme Tour auf den Hochflächen der Alb mit leichten und mittleren Steigungen. 

Die Alblandschaft genießen
Die Alblandschaft genießen - © Autor: Alb-Donau-Kreis Tourismus, Quelle: Alb-Donau-Kreis Tourismus
  • Typ Radtour
  • Schwierigkeit leicht
  • Dauer 3:15 h
  • Länge 45,6 km
  • Aufstieg 553 m
  • Abstieg 553 m
  • Niedrigster Punkt 635 m
  • Höchster Punkt 782 m

Beschreibung

Auf der Albhochfläche durch Wiesen und Felder dahinradeln, die weiten Ausblicke genießen, in den reizvollen Dörfern der Schwäbischen Alb manch verborgenen Kulturschatz entdecken. Diese Tour ist etwas für Genussradler und Familien.

Immer wieder passiert man die Europäische Wasserscheide, die unsichtbare Grenzlinie der Wassereinzugsgebiete von Donau und Rhein.

Am Start-Zielpunkt, der alten Leinenweberstadt Laichingen, ist ein Abstecher zur Tiefenhöhle empfehlenswert. Wer etwas mehr Zeit einplant und noch Abenteuerlust hat, findet gleich nebenan im Kletterwald jede Menge Spaß und Herausforderung.

In Amstetten (etwas abseits der Strecke) besteht Bahnanschluss.

Zur Besichtigung der Tiefenhöhle ist festes Schuhwerk und eine Jacke/Pullover empfehlenswert.

Tiefenhöhle Laichingen und Kletterwald Laichingen.

Wacholderheiden am Sandburr bei Merklingen.

Autobahn A 8,  Ausfahrt 60 Hohenstadt oder 61 Merklingen
oder über B28 Blaubeuren-Bad Urach, Abzweigung Laichingen
Zug R3 Ulm - Blaubeuren sowie Buslinie 369 Blaubeuren - Laichingen mit Radtransport an Sonn- und feiertagen von 1. Mai bis Mitte Oktober