Alb-Donau-Kreis Eiszeitpfad - Lonequellrunde

Wanderung

Die Wandertour ist kurzweilig bietet mit dem Lonesee ein attraktives Ziel für Familien und Kinder

Lonequellrunde - Lonequelle
Lonequellrunde - Lonequelle - © Autor: Alb-Donau-Kreis Tourismus, Quelle: Alb-Donau-Kreis Tourismus
  • Typ Wanderung
  • Schwierigkeit leicht
  • Dauer 2:14 h
  • Länge 8 km
  • Aufstieg 195 m
  • Abstieg 195 m
  • Niedrigster Punkt 551 m
  • Höchster Punkt 646 m

Beschreibung

Das Lonetal bietet dem Wanderer Ruhe, Erholung und viel intakte Natur. Der Alltag entschwindet, wenn wir am grün schimmernden Quelltopf der Lone in Urspring stehen und ins tiefe Wasser blicken.

Wir wandern los zum Hägelesberg und ins Naturschutzgebiet Heiden. Von dort gehen wir hinunter zum Lonesee, eine Freitzeitoase mit Wassererlebnisbereich für Familien und Kinder. Der Weiterweg führt an der Lone entlang nach Lonsee und leitet uns dann durch einen kleinen Eisenbahntunnel auf die andere Seite. Am Waldrand entlang kommen wir auf eine Bergkuppe und zum Standort des ehemaligen Römerkastells "Ad Lunam", das nur noch durch seine wallartige Außenbegrenzung und Heckenbepflanzung erkennbar ist. Danach geht es bergab und zurück nach Urspring.

Auf dem Lonetalweg lässt sich das ganze Tal erkunden. Der ausgewiesene Rad- und Wanderweg startet in Amstetten und führt ab Urspring entlang des Flusses bis nach Hürben (ca. 40 km). 

Anfahrt über Autobahn A8 Ausfahrt 62 Ulm-West

Parkmöglichkeit am Bahnhof oder im Ort

Anfahrt nach Lonesee-Urspring

Zug: Linie R4 Ulm - Stuttgart (täglich)

Bus: Linie 46 Ulm - Geislingen (täglich)