Alb-Donau-Kreis Eiszeitpfad - Donau-Hochberg-Tour

Wanderung

Genießen Sie Wasser, Felsen, Höhlen und Täler.

Donau-Hochberg-Tour - Braunselmündung in die Donau
Donau-Hochberg-Tour - Braunselmündung in die Donau - © Autor: Alb-Donau-Kreis Tourismus, Quelle: Alb-Donau-Kreis Tourismus
  • Typ Wanderung
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 3:55 h
  • Länge 13,8 km
  • Aufstieg 254 m
  • Abstieg 254 m
  • Niedrigster Punkt 510 m
  • Höchster Punkt 661 m

Beschreibung

Genießen Sie Wasser, Felsen, Höhlen und Täler. Ausgangspunkt dieser Wandertour ist der malerisch an der Donau gelegene Ort Rechtenstein. Der alte Burgturm und die im Fels liegende Geisterhöhle sind unsere ersten Blickpunkte. Vom Donauufer führt ein schmaler Wanderpfad vorbei an den mächtigen Hochwartfelsen zur Braunselquelle und ins Schelmental. Dann geht's hinauf auf den Kreuzberg und über Unterwilzingen hinunter ins Große Lautertal, eines der schönsten Täler der Schwäbischen Alb und Teil des Biosphärengebiets.

In Lauterach im Biosphäreninfozentrum steht das Thema Wasser im Mittelpunkt. Hier lässt sich auch trefflich rasten. Anschließend steigen wir auf den Hochberg und genießen prächtige Ausblicke, bevor uns die Tour zurück nach Rechtenstein führt. Auf dem Rückweg ist noch Abstecher zu Barockkloster Obermarchtal empfehlenswert. Test.

Bei Lauterach nahe der Laufenmühle zweigt das Wolfstal ab. Im zeitigen Frühjahr blühen dort die Märzenbecher und der Kelchbecherling.

Anfahrt über Autobahn A8 Ausfahrt 61 Merklingen oder 62 Ulm-West

Parkmöglichkeit am Bahnhof Rechtenstein

Anfahrt nach Rechtenstein

Zug: Linie R3 Ulm - Sigmaringen (täglich)

Bus: Linie 341 Rad-Wanderbus Munderkingen - Münsingen (Mai bis Oktober, Sonn- und Feiertage)