Alb-Donau-Kreis Eiszeitpfad - Blaubeurer Felsenstieg

Wanderung

Qualitätswanderweg rund um Blaubeuren. Der Blaubeurer Talkessel ist bekannt für seine Felsen und steckt voller Naturschönheiten, wie die sagenumwobende Karstquelle Blautopf.

Blaubeurer Felsenstieg - Blautopf
Blaubeurer Felsenstieg - Blautopf - © Autor: Alb-Donau-Kreis Tourismus, Quelle: Alb-Donau-Kreis Tourismus
  • Typ Wanderung
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 3:24 h
  • Länge 10,4 km
  • Aufstieg 464 m
  • Abstieg 464 m
  • Niedrigster Punkt 504 m
  • Höchster Punkt 692 m

Beschreibung

Ein exzellentes Wanderrevier ist der Talkessel von Blaubeuren mit dem berühmten Blautopf, dicht bewaldeten Steilhängen, markanten Felsen und Aussichtspunkten.

Die Tour bietet unzählige Glanzstücke der Natur. Dabei sind wir von der steil aufragenden Felswand mit der Brillenhöhle ebenso beeindruckt wie von dem Felsgebilde "Küssende Sau". Ganz zu schweigen von der mystisch anmutenden Karstquelle Blautopf, die als Zwischenstation angesteuert wird. Anschließend geht es wieder nach oben zum Glasfels und Blaufels.

Auf der Albhochfläche angekommen wandern wir abwechselnd am und im Wald zum Ortsrand von Sonderbuch. Von dort wieder durch den Wald zum auf Fels gebauten Rusenschloss und schließlich den Frauenberg hinunter ins Blautal nach Blaubeuren.

Kostenfreie Filmschau "Dunkelblau" über den Blautopf und dessen unterirdisches Höhlensystem im Urgeschichtlichen Museum in Blaubeuren.

Anfahrt über Autobahn A8 Ausfahrt 61 Merklingen oder 62 Ulm-West

Parkplatz am Bahnhof Blaubeuren

Anfahrt nach Blaubeuren

Zug: Linie R3 Ulm - Sigmaringen (täglich)

Bus: Linie 365 Laichingen - Blaubeuren (täglich)

Linie 369 Rad-Wanderbus Blaubeuren - Heroldstatt - Westerheim - Laichingen (Mai bis Oktober, Sonn- und Feiertage)