Die Suche lieferte 1019 Treffer.

Albschäferweg - Wochenendtour auf dem Albuch

Wanderung | mittel

Bestaunen Sie die landschaftlichen Besonderheiten des Albuchs - das Steinheimer Becken, das vor etwa 15 Millionen Jahren durch einen Meteoriteneinschlag entstanden ist; das Wental, ein Trockental mit bizarren Dolomitkalkfelsen - auch bekannt als Felsenmeer, genießen Sie die weiten Wälder und Hochflächen und eine gemütliche Rast am Itzelberger See.

 32,1 km  8:40 h  475 m  472 m
Details

Albschäferweg - Wochenendtour auf der Gerstetter Alb

Wanderung | mittel

Erdgeschichte live - Geologie zum Anfassen bietet das Heldenfinger Kliff, es ist ein Teil der Felsküste des tertiären Meeres. Unterwegs warten auch typische Karstphänomene, wie das Kießen- oder Hungerbrunnental. Natur live - große Heideflächen und bunte Mischwälder erfreuen das Auge. 

 

 40,7 km  10:47 h  482 m  482 m
Details

Albschäferweg - Wochenendtour im Brenz- und Lonetal

Wanderung | mittel

Wer kennt nicht den Teddy mit dem Knopf im Ohr? Giengen ist seine Heimat, hier startet unsere Tour. Unterwegs trifft man die Schäferin Ruth Häckh mit ihren Schafen und Ziegen. Zwei Dinge sind ein Muss - der Archäopark Vogelherd mit seinen Mammutjägern aus dem Lonetal und der Besuch der Charlottenhöhle.

 28,3 km  7:40 h  324 m  324 m
Details

Albschäferweg - Wochenendtour übers Härtsfeld

Wanderung | mittel

Ein Streifzug über das Härtsfeld - das weltbekannte Kloster Neresheim, die historische Stauferburg Burg Katzenstein und der Härtsfeldsee laden uns ein! Ausgedehnte Wälder und herrliche Heidelandschafte erwarten uns.

 47,5 km  12:43 h  758 m  758 m
Details

Albstädter Burgblicktour (berollbar)

Wanderung | mittel

Berollbarer Weg zum schönsten Aussichtspunkt auf die Burg Hohenzollern, besonders für Personen mit Gehhilfen, im (E-) Rollstuhl mit Begleitung sowie Familien mit Kinderwagen geeignet.

 2,8 km  1:00 h  24 m  24 m
Details

Albsteig (HW1) - Qualitätswanderweg über die Schwäbische Alb - Gesamtroute

Fernwanderweg | schwer

Auf großteils naturbelassenen Pfaden schlängelt sich der Albsteig,  auch bekannt als HW1, oft an der Albtraufkante zwischen Donauwörth und Tuttlingen entlang.  


Achtung: Derzeit kommt es vermehrt zum Diebstahl von Albsteig-Wegzeigern. Daher könnte es sein, dass vereinzelte Abschnitte kurzzeitig nicht ausreichend markiert sind. Sollten Sie das Fehlen von Albsteig-Wegzeigern bemerken, bitten wir Sie, sich direkt an den Schwäbische Alb Tourismusverband (info@schwaebischealb.de / 07125 93 930-0) zu wenden. 

 

 358,6 km  109:38 h  8346 m  8103 m
Details

Albsteig (HW1) – Etappe 1 – Donauwörth bis Harburg

Fernwanderweg | mittel

Region: Schwäbische Alb

Albsteig (HW1), erste Runde: Los geht es aussichtsreich in Donauwörth, dann über Wörnitzstein nach Harburg zum Schloss. 

 

 17,4 km  4:32 h  236 m  155 m
Details

Albsteig (HW1) – Etappe 10 – Bad Urach bis Honau

Fernwanderweg | schwer

Viele Aussichtspunkte, Ruinen, ein Wasserfall und weitere Highlights machen diese Tour zwischen Bad Urach und Honau zu einer echten Erlebnis-Wanderung auf der Schwäbischen Alb.

 26,1 km  8:03 h  857 m  550 m
Details

Albsteig (HW1) – Etappe 11 – Honau bis Willmandingen

Fernwanderweg | mittel

Diese Streckentour auf dem Albsteig beschert uns zwei tolle Höhepunkte: Das Schloss Lichtenstein liegt ebenso an unserem Weg wie die Nebelhöhle, eine spektakuläre Tropfsteinhöhle.

 21,1 km  6:32 h  553 m  536 m
Details

Albsteig (HW1) – Etappe 12 - Willmandingen bis Jungingen

Fernwanderweg | mittel

Diese Albsteig-Etappe führt uns zu einigen schönen Aussichtspunkten, von denen der Dreifürstenstein, der wohl bekannteste ist. Außerdem kommen wir am größten Bergrutsch des Landes vorbei. 

 24 km  7:04 h  465 m  633 m
Details

Albsteig (HW1) – Etappe 13 - Jungingen bis Burgfelden

Fernwanderweg | schwer

Diese Streckentour auf dem Albsteig von Jungingen bis Burgfelden  führt uns zu einigen ganz besonderen Höhepunkten der Schwäbischen Alb.

 22,1 km  6:25 h  664 m  338 m
Details

Albsteig (HW1) – Etappe 14 - Burgfelden bis Ratshausen

Fernwanderweg | schwer

Auf rund 22 Kilometer erwandern wir einige Höhen. Mehr als 700 Höhenmeter stehen an, aber Ausblicke wie vom Tieringer Hörnle entlohnen für die Anstrengungen. 

 

Bitte die temporäre Wegesperrung im Bereich der Berg-Seilbahn-Station am Plettenberg. Zwei mögliche Umleitungsvarianten sind ausgeschildert:

 - den Steinbruch unterhalb umrunden

- von der Plettenberghütte auf halber Höhe den Berg entlang wandern und nach Passieren des Steinbruchs rechts abbiegen und hinauf wandern bis man wieder auf den Wanderweg trifft

 

 

 21,7 km  6:46 h  729 m  978 m
Details

Albsteig (HW1) – Etappe 15 - Ratshausen bis Risiberg (Dürbheim)

Fernwanderweg | schwer

Die fünfzehnte Streckentour führt uns auf 26 Kilometern von Ratshausen über den Lemberg, das Klippeneck und den Dreifaltigkeitsberg zum Risiberg nach Dürbheim. 

 

 25,9 km  8:00 h  589 m  411 m
Details

Albsteig (HW1) – Etappe 16 - Risiberg (Dürbheim) bis Tuttlingen

Auf der letzten Albsteig-Etappe geht es von Risiberg (Dürbheim) nach Tuttlingen. 12,6 Kilometer sind noch zu erwandern. 

 12,6 km  3:18 h  77 m  281 m
Details

Albsteig (HW1) – Etappe 2 – Harburg bis Mönchsdeggingen

Fernwanderweg | leicht

Region: Schwäbische Alb

Die zweite Etappe ist die kürzeste Albsteig-Tagestour. Auf 12 Kilometern führt sie von Harburg nach Mönchsdeggingen. 

 

 12 km  3:09 h  135 m  146 m
Details