Heidenheim

Die moderne Industriestadt liegt am nord-östlichen Ende der Schwäbischen Alb an der Grenze zu Bayern. Wahrzeichen der Stadt ist Schloss Hellenstein. Der Fluss Brenz war und ist die Lebensader der Stadt. Wasser, Wald und Wachholder prägen die Gegend.

Details

Heiningen

Umsäumt von Streuobstwiesen und Äckern liegt Heiningen inmitten der reizvollen Landschaft des Voralbgebietes. Vor der Kulisse des Albtraufs bietet Heiningen zahlreiche Freizeit- und Sportmöglichkeiten verbunden mit eine sehr guten Infrastruktur.

Details

Herbrechtingen

Herbrechtingen beherbergte das älteste Kloster im Landkreis Heidenheim. Schon Karl der Große besaß dort einen Gutshof.

Details

Heroldstatt

Heroldstatt liegt auf der Albhochfläche im Naturraum »Mittlere Kuppenalb«, etwa 25 Kilometer westlich von Ulm.

Details

Hettingen

Die Stadt Hettingen liegt sich zwischen der Landeshauptstadt Stuttgart (80 km) und dem Bodensee (60 km) in einer familienfreundlichen Ferienregion, weitab von Lärm und Hektik der Ballungszentren.

Details

Hohenstadt

Hohenstadt liegt auf einem der höchsten Punkte der Alb, der mittleren Kuppenalb, in einer reizvollen Landschaft.

Details

Hohenstein

Die Gemeinde Hohenstein liegt mitten auf der so genannten Kuppenalb, umgeben von Äckern und Wiesen, Trockentälern mit Wacholderheiden und sanften bewaldeten Hügeln.

Details

Holzkirch

Holzkirch liegt an der Straße Ulm-Gerstetten auf der nördlich an das Lonetal angrenzenden Albhochfläche.

Details

Hülben

Hülben liegt auf einer Höhe von bis zu 731 Metern auf der Albhochfläche. Charakteristisch für diese Region ist der Boden, so genannter Basalttuff. Auf diesem staut sich Wasser und konnte daher bereits vor 1200 Jahren, als Alemannen die Ortschaft gründeten, durch Brunnen erschlossen werden. Erstmals urkundlich erwähnt wird Hülben 1137 in der Zwiefalter Chronik, bis 1534 gehörte es der Grafschaft Urach an, dann wurde es württembergisch und evangelisch.

Details

Hüttlingen

Hüttlingen liegt inmitten traumhafter Natur auf der östlichen Schwäbischen Alb am markanten Kocherknie zwischen Aalen und Ellwangen. Die Ursprünge der Gemeinde gehen bis in die alemannische Zeit des Namensgebers und Sippenführers "Hutilo" zurück.

Details

Inzigkofen

Wer Natur, Kultur und Geschichte hautnah spüren, genießen und erfahren will, findet in der Gemeinde Inzigkofen das richtige Reiseziel.

Details

Jagstzell

Eine Gemeinde, deren Namen das Dorf historisch lokalisiert. Eine Zelle an der Jagst! Ihr Entstehen im engen Jagsttal verdankt die Gemeinde der vor ca. 1.000 Jahren erfolgten Gründung eines Frauenklosters.

Details

Kirchheim unter Teck

Häuser, die Geschichte erzählen und jugendlicher Charme machen Kirchheim unter Teck zu einem attraktiven Mittelpunkt rund um die Burg Teck.

Details

Kuchen

Am Rande der Schwäbischen Alb gelegen und eingebettet in die landschaftlich reizvolle Umgebung des Filstales, ist Kuchen eine liebens- und lebenswerte Gemeinde.

Details

Laichingen

Laichingen liegt etwa 25 km westlich von Ulm, auf der Laichinger Alb und gilt als die Leinenweberstadt auf der Schwäbischen Alb.

Details