Albtäler

ADFC 4-Sterne Radtour

Unser Albtäler-Radweg führt als vom ADFC mit **** ausgezeichneter Qualitäts-Radweg durch die schönsten Täler im Geopark Schwäbische Alb.

3 - 5 Tagestour: 186 km, 1.450 Höhenmeter 

Übersichtskarte_Albtäler

Mal sind sie von Flüssen und Bächen durchzogen, mal sind es stille Trockentäler. Typische Wacholderheiden, bizarre Felsenlandschaften und geheimnisvolle Höhlen säumen den Weg. Ursprüngliche Albdörfer, reizende Städtchen, urige Einkehrmöglichkeiten und freundliche Gastgeber geben sich ein Stelldichein. Na dann los! Wir wünschen viel Spaß beim Erkunden von Lone-, Donau-,Brenz- und Eselsburger Tal, Roggen-, Eyb-, Fils- und Hasental.

Albtäler - Gesamtrunde

Kartenansicht, Höhenprofil, gpx-Track, ...

Albtäler-Radtour

Fernradweg | mittel

"Der Albtäler" führt als 4-Sterne Radweg durch die schönsten Täler im Geopark Schwäbische Alb.

 186,3 km  21:00 h  1450 m  1450 m
Details

Albtäler - Etappenvorschläge

Die gemütlich eingeteilten Etappenvorschläge bieten jede Menge Raum, die Alb zu erleben und die Zeit, unsere Sehenswürdigkeiten als auch die Landschaft in vollen Zügen zu genießen.

Kartenansicht, Höhenprofil, gpx-Track, ...

Albtäler Radtour - Etappe 1: Vom Lonetal ins Donautal

Fernradweg | mittel

In Urspring entspringt die Lone. Deren Verlauf folgen wir immer leicht abwärts bis zum Fohlenhaus, einer bizarren Felsformation mit Höhle und Rastplatz. Von dort aus geht es nach einem kurzen Anstieg in die Donauebene nach Langenau.
 28,8 km  2:00 h  68 m  187 m

Albtäler Radtour - Etappe 2: Vom Donautal ins Brenztal

Fernradweg | mittel

Kurz nach Langenau verlassen wir in Rammingen das Donauried und gelangen über Lindenau wieder ins Lonetal, direkt zur Bärenhöhle. Ein paar Anstiege sind zu überwinden. Vorbei am Archäopark Vogelherd verläuft die Strecke bis zur HöhlenErlebnisWelt Giengen-Hürben auf einer wenig befahrenen Straße. Weiter Richtung Hermaringen gelangen wir ins Brenztal. Ein Geheimtipp ist die alternative Route über Burgberg zur Brenzrenaturierung kurz vor Hermaringen. In Giengen endet die zweite Etappe.
 31 km  2:11 h  92 m  80 m

Albtäler Radtour - Etappe 3: Vom Brenztal ins Roggental

Fernradweg | schwer

Von Giengen aus erreichen wir das Eselsburger Tal in Herbrechtingen und verlassen es an der Bindsteinmühle über einen kurzen steilen Anstieg. Nun geht es in leichten Schwüngen über die Kuppenalb und wieder hinunter ins Roggental bis Geislingen.
 54,9 km  3:49 h  364 m  404 m

Albtäler Radtour - Etappe 4: Vom Eybtal durchs Filstal

Fernradweg | leicht

Für die nächste Etappe ist mehr Zeit vorgesehen, da wir eine längere Rast in einem der Thermalbäder Bad Überkingen oder Bad Ditzenbach empfehlen.
 21,7 km  1:34 h  169 m  2 m

Albtäler Radtour - Etappe 5: Vom Filsursprung auf die Alb

Fernradweg | schwer

Von Wiesensteig steht uns die schwierigste Steigung bevor. Sie belohnt jedoch mit einem sagenhafen Höhenpanorama. In Westerheim ist dann der höchste Punkt der Tour erreicht. Von da an geht es mit moderaten Zwischenanstiegen über Laichingen und Merklingen nur noch bergab.
 50 km  3:31 h  480 m  495 m

Erlebnisse entlang der Tour

Lokalbahn Amstetten-Gerstetten

Gerstetten

Auf der Lokalbahn verkehren die Museumszüge von Mai bis Mitte Oktober an jedem Sonn- und Feiertag. Von Amstetten, dem oberen Endpunkt der über 150 Jahre alten "Geislinger Steige" geht es über die Staubersheimer Alb nach Gerstetten, das an einer etwa 50 Millionen Jahre alten Klifflinie eines Urmeeres liegt.

Archäopark Vogelherd mit Vogelherdhöhle

Niederstotzingen

Die Vogelherdhöhle bei Niederstotzingen zählt seit Sommer 2017 zum UNESCO-Weltkulturerbe „Höhlen und Eiszeitkunst der Schwäbischen Alb“. Hier wird Eiszeitkultur lebendig.

Das Eselsburger Tal

Herbrechtingen

frei zugänglich / immer geöffnet

Das unter Naturschutz und damit unter gewissen Verboten stehende Eselsburger Tal zählt zu einem der landschaftlich großartigsten Flusstäler auf der Ostalb. Die Brenz umfließt als Schlinge dem mit einem Bannwald bestockten Umlaufberg Buigen. Wacholderheiden, Felsen, Feuchtgebiete und Hangwälder sowie die Abgeschiedenheit des Tales bieten Lebensraum für eine besonders große Zahl von Pflanzen- und Tierarten.

Das Mordloch

Geislingen/Steige

frei zugänglich / immer geöffnet

Die wasserführende Höhle im Roggental ist mit rund 4.300 Metern eine der größten Höhlen Deutschlands; zugänglich sind aber nur die ersten 80 Meter.

WMF

Geislingen/Steige

Werksverkauf in der Fischhalle

ThermalBad Überkingen

Bad Überkingen

Das vitalisierende Badeerlebnis im Wohlfühl-Ambiente - Genießen Sie natürlich sprudelndes Heilwasser.

Vinzenz Therme

Bad Ditzenbach

Nur in der Vinzenz Therme genießen Sie Thermalwasser mit natürlicher Kohlensäure auf 410 m² Badefläche - das ist einmalig in Deutschland.

Schertelshöhle

Westerheim

Die Schertelshöhle - eine der schönsten Schauhöhlen auf der Schwäbischen Alb

Tiefenhöhle Laichingen

Laichingen

Gigantische Höhlensysteme durchziehen den Untergrund der Schwäbischen Alb, und wohl kaum ein Besucher lässt es sich nehmen, diese einzigartige geheimnisvolle Höhlenwelt selbst zu erkunden. Die Tiefenhöhle ist die einzige begehbare Schachthöhle Deutschlands.