Presse Login beantragen
anmelden

Presse Login

Schwäbische Alb weiterhin Landesspitze hinsichtlich Entwicklung der Gästezahlen – Aufenthaltsdauer steigt

03. März 2022

Bereits zur Pressekonferenz im Januar 2022 hatte der Schwäbische Alb Tourismus (SAT) ein Übernachtungsplus von 2,2 Prozent für den Zeitraum von Januar bis Oktober 2021 verkündet. Nun sind die Zahlen für das gesamte Jahr 2021 da. Und diese festigen die hervorragende Position der Schwäbischen Alb an der Spitze des Landes.

Wurmlinger Kapelle

Wurmlinger Kapelle.

© Susanne Maier, blackdotswhitespots

Ein Plus von 9,5 Prozent bei den Übernachtungen steht für 2021 für die Schwäbische Alb zu Buche. Der Stadtkreis Ulm (+19,9 %), sowie der Landkreis Tübingen (+19,1 %), der Alb-Donau-Kreis (+16,6 %) und der Landkreis Tuttlingen (+14,1 %) verzeichneten dabei die größten Zuwächse unter den 11 Stadt- und Landkreisen des SAT. Landesweit beträgt das Plus der Übernachtungen 4,1 Prozent – die Schwäbische Alb liegt also um mehr als den doppelten Wert darüber.

Bemerkenswert ist auch die Verlängerung der Aufenthaltsdauer auf durchschnittlich 2,5 Tage. Im Jahr 2019 hatte diese noch bei 2,1 Tagen gelegen. Dies ist auch der kontinuierlichen Weiterentwicklung des Marketings sowie der Infrastruktur zu verdanken, ist der SAT-Vorsitzende Mike Münzing, Bürgermeister der Stadt Münsingen, überzeugt: „In den vergangenen Jahren wurde sowohl in das strategische Marketing als auch in die Angebote vor Ort kontinuierlich investiert: Neue Wander- und Radinfrastruktur, großangelegte Onlinekampagnen, innovative Übernachtungsmöglichkeiten und regionale Spitzenrestaurants. Auch unsere AlbCard, die nach gutem Start 2020 im vergangenen Jahr weiterhin Zulauf erfuhr, mehr als 150 Sehenswürdigkeiten bündelt und kostenlos zugänglich macht, hat ihren großen Anteil daran. Die Gründe für einen Urlaub im Gebiet der Schwäbischen Alb nehmen stetig zu und erreichen immer mehr Interessierte.“

 

Anmerkung: Die Zahlen der Schwäbischen Alb entsprechen dem Verbandsgebiet des Schwäbische Alb Tourismus. Sie sind nicht identisch mit den Daten, die vom Statistischen Landesamt für die Schwäbische Alb veröffentlicht werden.

Pressekontakt

Miriam Gairing, PR- und Öffentlichkeitsreferentin

Miriam Gairing

Referentin PR / Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: +49 (0) 7125 / 93 930 – 31
E-Mail: gairing@schwaebischealb.de

Downloads

Melden sie sich an, um Downloads zu sehen.