Alle Aussichtspunkte

Manche der Aussichtstürme und -punkte sind weithin bekannt, so manch anderer gilt aber gut und gerne noch als Geheimtipp. Was sie alle gemeinsam haben: besondere Ausblicke über die Schwäbische Alb.

84 Ergebnisse

Aalbäumle

Aalen

Das Aalbäumle ist ein bekanntes Ausflugsziel und ein beliebter Treffpunkt bei Jung und Alt auf dem Aalener Hausberg.

Details

Achalm

Reutlingen

Einen Augenblick der Ruhe über der Stadt mitten in der Natur erleben Sie auf der Achalm, dem 707 m hohen Hausberg Reutlingens. Vom Aussichtsturm bietet sich zudem ein grandioser Ausblick auf die Großstadt und die Schwäbische Alb.

Details

Augstbergturm

Trochtelfingen

Standorthöhe: 849 m über NN

Höhe des Turms: 28 m

Treppenstufen: 140

Details

Aussicht, Rastplatz Wildgehege

Albstadt

Am Wildschweingehege Albstadt-Ebingen erwartet die Wanderer und Naturliebhaber ein Rastplatz, eine Aussichtsplattform und Informationen zum Heimischen Wild.

Details

Aussichtspunkt Alpenblick

Albstadt

Der Aussichtspunkt Alpenblick eröffnet einen wunderschönen Ausblick über das Raidental und die Weiten der Schwäbischen Alb.

Details

Aussichtspunkt Böllat

Albstadt

Einzigartige Ausblicke über den Schwarzwald bis zu den Vogesen bietet der Aussichtspunkt Böllat.

Details

Aussichtspunkt Galgenfels

Albstadt

Der wunderbare Aussichtspunkt gewährt einen unvergesslichen Blick auf Albstadt-Ebingen und in Richtung Straßberg

Details

Aussichtspunkt Gräbelesberg

Albstadt

Der Gräbelesberg beeindruckt neben seiner großartigen Aussicht Umgebung um den Gräbelesberg gewährt außerdem historische Einblicke in das Leben der Kelten.

Details

Aussichtspunkt Heersberg

Albstadt

Der Aussichtspunkt Heersberg ist ein wunderschöner Aussichtspunkt der am Traufgang Felsenmeersteig liegt. Nahe dem Aussichtspunkt befinden sich außerdem eine Grillstelle und ein Spielplatz.

Details

Aussichtspunkt Heiligenkopf

Albstadt

Wunderschöner Aussichtspunkt mit weitläufigem Blick über die Schwäbische Alb

Details

Aussichtspunkt Hörnle

Albstadt

Vom Hörnle offenbart sich ein wahres Paradies von unglaublicher Natur und wunderbaren Aussichten.

Details

Aussichtspunkt Klarafels

Albstadt

Traumhafter Aussichtspunkt mit Blick auf den Talgang und Albstadt-Ebingen

Details

Aussichtspunkt Kohlwinkelfelsen

Albstadt

Der Kohlwinkelfelsen bietet eine wunderschöne Aussicht in Richtung Burladingen. Am Kohlwinkelfelsen bezeugen Symbole von einer grausame Geschichte, die viel über das Leben auf der Alb im 19. Jahrhundert erahnen lässt.

Details

Aussichtspunkt Kübelhansfelsen

Albstadt

Nahe der Hossinger Leiter bietet der Aussichtspunkt Kübelhansfelsen einen wunderbaren Ausblick über die herrliche Alb und das kleine Hossingen.

Details

Aussichtspunkt Leimenfels

Albstadt

Der Leimenfelsen bietet eine hervorragende Aussicht über Albstadt-Truchtelfingen und dem südlichen Teil von Albstadt-Tailfingen. Von hier ist das Tailfinger Schloss schnell erreicht...

Details

Aussichtspunkt Meinetshaldenfels

Albstadt

Der Aussichtspunkt Meinetshaldenfels bietet einen wunderschönen Blick auf Albstadt-Truchtelfingen und liegt nahe der Grillstelle vom CVJM.

Details

Aussichtspunkt Mühlenfels

Albstadt

Der Mühlenfels bietet einen schönen Blick über die Ebinger Oststadt und in Richtung Straßberg.

Details

Aussichtspunkt Naturschutzgebiet Irrenberg

Albstadt

Der malerische Irrenberg ist das größte Naturschutzgebiet des Zollernalbkreises und bietet gleichzeitig einen grandiosen Blick auf die Burg Hohenzollern und den Hundsrücken.

Details

Aussichtspunkt Naturschutzgebiet Roschbach

Albstadt

Der Aussichtspunkt im Naturschutzgebiet bietet vielseitige Aussichten über die einzigartige Flora und Fauna der Schwäbischen Alb

Details

Aussichtspunkt Raichbergturm

Albstadt

Der Raichbergturm bietet einen einzigartigen Blick auf die Burg Hohenzollern, die Erhebungen der Schwäbischen Alb den fernen Schwarzwald und mit ein bisschen Glück sogar bis in die französischen Vogesen.

Details

Aussichtspunkt Ruine Schalksburg

Albstadt

Historische Einblicke und landschaftliche Weitblicke bietet die Ruine Schalksburg am Traufgang Felsenmeersteig. Neben der Ruine bietet eine Grillstelle die Möglichkeit für eine gemütliche Rast.

Details

Aussichtspunkt Schleicherhütte

Albstadt

Der Aussichtspunkt Schleicherhütte bietet wunderschöne Ausblicke in Richtung Westen. Die Schutzhütte auf dem Eschlesfelsen bietet außerdem Sitzgelegenheiten für ein Päuschen an.

Details

Aussichtspunkt Schlossfels

Albstadt

Beste Aussichten bis in die schweizer Alpen, Turmaufstieg inklusive!

Details

Aussichtspunkt Schönhaldefelsen

Albstadt

Der Aussichtspunkt Schönhaldefelsen reiht sich an die vier anderen Aussichtspunkte entlang des Traufgangs Wacholderhöhe. Der Aussichtspunkt lädt zum Verweilen und Genießen ein!

Details

Aussichtspunkt Steinhofen

Albstadt

Wunderschöner Aussichtspunkt zwischen Irrenberg und Hörnle lädt zu einem weitreichenden Blick über die Erhebungen der Schwäbischen Alb ein

Details

Aussichtspunkt Triebfelsen

Albstadt

Idyllischer Aussichtspunkt auf dem Triebfelsen mit Blick in Richtung Meßstetten-Tieringen

Details

Aussichtspunkt Zeller Horn

Albstadt

Aussichtspunkt am Traufgang Zollernburg-Panorama, nahe Höhengasthof und Wanderheim Nägelehaus mit Aussichtsturm und Gastronomie.

Details

Aussichtspunkt am Wasserhochbehälter Bergheim

Tannhausen

Aussichtsplattform mit Infotafel und einer Sitzgelegenheit am 'Wasserhochbehälter Bergheim'

Details

Aussichtspunkt, Rastplatz am Schlossfels

Albstadt

Der wunderschöne Ausblick auf Albstadt-Ebingen lädt zum Verweilen ein.

Details

Belvedere 'Tempele'

Bad Boll

Den schönsten Blick auf die "Dreikaiserberge"“ Hohenstaufen, Rechberg und Stuifen, sowie über Bad Boll und Umgebung, hat man vom „Tempele.

Details

Berg Hohenstaufen

Göppingen

Mit seiner markanten Kegelform bildet der Hohenstaufen das Wahrzeichen der Stadt. Auf dem 684 m hohen Berg befindet sich die Ruine der Stammburg der Staufer, welche um 1070 erbaut wurde und im Bauernkrieg 1525 zerstört wurde.

Details

Blick zur Burg Hohenzollern

Albstadt

Der Aussichtspunkt Blick zur Burg Hohenzollern lässt alte Märchen wieder aufleben und lädt kleine und große Wanderer zum Träumen ein...

Details

Bolberg

Sonnenbühl

Auf dem frei begehbaren Gipfel (880 m) befindet sich die Willmandinger Albvereinshütte, eine Schutzhütte mit einer Feuerstelle. Bei entsprechend guter Wetterlage hat man eine gute Fernsicht,

Details

Burg Derneck in Hayingen

Hayingen

Die imposante und vielbesuchte Burgruine Derneck im Großen Lautertal bei Münzdorf ist ein herrliches Ziel für Wanderer und Radfahrer, unmittelbar am Hauptwanderweg 5 (Schwarzwald – Schwäbische Alb – Allgäu-Weg), dessen Mittelabschnitt zugleich die Bezeichnung "Burgenweg" trägt.

Details

Burgruine Hiltenburg

Bad Ditzenbach

Die Burgruine auf dem Schlossberg oberhalb von Bad Ditzenbach ist ein beliebtes Ausflugsziel. Die Anlage bietet einen Grillplatz mit Liegewiese sowie eine neu errichtete Aussichtsplattform mit einem weiten Blick ins Obere Filstal.

Details

Burgruine Hohenneuffen

Neuffen

Der Hohenneuffen ist eines der bekanntesten Ausflugsziele der Gegend. Von ihm aus hat man einen herrlichen Ausblick entlang der Albkette. An seinen Hängen gedeiht der beliebte Neuffener Täleswein.

Details

Burgruine Reußenstein

Wiesensteig

Kühn steht die Ruine Reußenstein auf dem hochragenden Felsenriff am Nordrand der Schwäbischen Alb - 5 km nordwestlich von Wiesensteig. Sie zählt zu den schönsten Burgruinen der Schwäbischen Alb mit einem herrlichen Blick ins Neidlinger Tal.

Details

Burgruine Schelklingen mit Schlossturm

Schelklingen

Vom Schelklinger Burgturm bietet sich eine bemerkenswerte Aussicht in das Schelklinger Tal mit seinen Seitentälern.

Details

Burgruine Wenzelstein

Hausen am Tann

Der Burg Wenzelstein entstand um 1050. Sie gehörte den Herren von Winzeln, die Verwandte der Vögte des Klosters Reichenau waren.

Details

Calverbühl

Dettingen an der Erms

Das Calverbühl ist das Wahrzeichen von Dettingen. Wer oben steht, kann sich am Ausblick regelrecht berauschen. Vom Calverbühl aus sieht der Wanderer auf den Sommerberg ebenso wie übers Erms- und Neckartal.

Details

Die Brille Hülben

Hülben

Ein Brillenglas schaut horizontal in die Landschaft, das andere ist gen Himmel verbogen. Schon mancher Wanderer hat hier irritiert eingehalten.

Details

Drei Kaiserberge

Göppingen

Die Drei Kaiserberge Hohenstaufen, Rechberg und Stuifen sind Zeugenberge der Schwäbischen Alb und bilden eine markante Dreiergruppe zwischen Göppingen und Schwäbisch Gmünd, die weithin sichtbar das Landschaftsbild prägen.

Details

Dreifürstenstein

Mössingen

Der Dreifürstenstein ist ein markanter 854 hoher Bergvorsprung an der Nordwestseite der Schwäbischen Alb, der nach drei Seiten steil abfällt.

Details

Filsenberg

Mössingen

Der Filsenberg ist ein 805 m hoher Berg südlich von Öschingen.

Details

Freizeitanlage Olgahöhe

Mössingen

Die Freizeitanlage Olgahöhe befindet sich auf einem Vorberg des Mössinger Hausbergs, dem Farrenberg. Neben einem Waldspielplatz und einer Grillstelle gibt es eine Hütte, welche für Feiern angemietet werden kann.

Details

Freizeitgelände Waldheim

Albstadt

Minigolfanlage, Waldlehrpfad, Wildschweingehege, großer Spielplatz, Aussichtsturm 'Schlossfelsen', Restaurant mit Sonnenterrasse, Biergarten und Kletterpark.

Details

Grellet-Linde

Munderkingen

Grellet-Linde in Munderkingen auf dem Benkesberg.

Details

Grillplatz am Nägelehaus

Albstadt

Einen fulminanten Blick zur Burg Hohenzollern mit einem gemütlichen Beisammensein und leckerem Essen vom Grill krönen? Dann machen Sie es sich an der Grillstelle am Nägelehaus gemütlich und grillen Sie zusammen mit Freunden und Familie.

Details

Hangender Stein

Albstadt

Einem einzigartigen Naturschauspiel gleicht der Hangende Stein. Er ist das Felsstück, das von der Albstädter Traufkante weghängt. Genießen Sie das herrliche Panorama mit den steilen Abbruchkanten des Traufs. Durch die dichte Bewaldung der Erhebungen bringt die Natur eine sanfte Landschaftsform hervor.

Details

Hochturm (Aussichtsturm)

Rottweil

Der staufische Buckelquaderturm wurde im 13. Jahrhundert am höchsten Punkt der Stadt (640m ü NN.) als Wach- und Gefängnisturm errichtet. Der Hochturm bietet eine prächtige Rundsicht auf die Dreistufenlandschaft, in die Rottweil und seine Umgebung eingebettet ist - das Neckartal, die bewaldeten Keuperhöhen, die Schwäbische Albkette und das Schwarzwaldvorland.

Details

Hohe Warte

St. Johann

Auf dem höchsten Punkt des Bergs (820 m) befindet sich ein 23 Meter hoher Aussichtsturm des Schwäbischen Albvereins. Der Turm wurde als Ehrenmal für die im Ersten Weltkrieg gefallenen Mitglieder des Schwäbischen Albvereins errichtet.

Details

Jakobswegle

Giengen an der Brenz

Der Jakobsweg im Kleinformat

Details

Kornbühl

Burladingen

Der fast kreisrunde, 886 m hohe Kornbühl verdankt seine Erhaltung zwei Kalkstein-Formationen, die sich gegenüber der Erosion besonders widerstandsfähig erwiesen: dem Weißen Jura beta am Fuß des Berges und vor allem seiner Kuppe aus beständigen Massenkalken des Weißen Jura delta. Dazwischen liegen die leichter verwitternden Mergelschichten des Weißen Jura gamma. Der Kornbühl ist ein Zeugenberg, legt er doch Zeugnis davon ab, dass sich der Kalkstein des Weißen Jura delta ursprünglich noch weiter nach Nordwesten erstreckte.

Details

Kreuzkapelle mit Kreuzweg

Wiesensteig

Auf der Albhochfläche - nördlich von Wiesensteig - sichtbar steht die Kreuzkapelle.

Details

Känzele

Inzigkofen

Ein besonders schöner Panoramablick bietet sich vom „Känzele“, dem Scheitel eines imposanten Felsvorsprungs in schwindelnder Höhe über der Donau, die hier träge durch ein weites, Wiesental fließt.

Details

Lemberg mit Lembergturm

Schömberg (Zollernalbkreis)

Der Lemberg ist mit 1015 m der höchste Berg der Schwäbischen Alb.

An klaren Tagen kann man bis zu den Alpen im Süden, dem Schwarzwald im Westen und dem Stuttgarter Fernsehturm im Norden sehen.

Details

Limburg

Weilheim an der Teck

Die Limburg ist der Weilheimer Hausberg, ein erloschener Vulkankegel, der mit knapp 598 Metern fast die Höhe des nahegelegenen Albtraufs erreicht.

Details

Lochen

Schömberg (Zollernalbkreis)

Die Lochen ist ein Berg der südwestlichen Schwäbischen Alb, der einen Abschnitt des Albtraufs oberhalb des Balinger Stadtteils Weilstetten bildet.

Die beiden markantesten Punkte sind das Lochenhörnle (956 m ü. NN, meist nur als Hörnle bezeichnet) und der Lochenstein (963 m ü. NN). „Die Lochen heißt dabei die obere, steile Traufseite zwischen Schafberg und Hörnle.“ Der Name ist weiblichen Geschlechts.

Details

Ostlandkreuz

Geislingen an der Steige

Das Ostlandkreuz – auch Kreuz des deutschen Ostens genannt – ist ein Vertriebenendenkmal. Das Kreuz wurde 1950 von der Landsmannschaft der Südmährer, für die Geislingen eine Patenschaft übernommen hat, zum Gedenken an die toten und Vertriebenen des 2. Weltkrieges errichtet.
Die Arme des Kreuzes haben eine Spannweite von 7,5 Metern. Es wiegt 8,5 Tonnen und ist mit 22,7 Metern das höchste derartige Denkmal.

Details

Plettenberg

Hausen am Tann

Er gehört zu den höchsten Bergen der Schwäbischen Alb: Mit seinen 1002 m Höhe gehört der Plettenberg zu den „Zehn Tausendern“. Im Zollernalbkreis und seiner unmittelbaren Umgebung erreichen die Albgipfel ihre größten Höhen.

Details

Raichberg

Albstadt

Der Raichberg bei Albstadt-Onstmettingen liegt 956 m ü. NN und ist ideal für Wanderungen. 2011 wurde der Traufgang "Zollernburg-Panorama", welcher dort verläuft, zum 2. schönsten Wanderweg Deutschlands gekürt.

Details

Reinhold-Maier-Turm

Börtlingen

110 Stufen führen zur Aussichtsplattform. Oben angekommen, kann man unter anderem die Drei Kaiserberge Hohenstaufen, Rechberg und Stuifen sehen.

Details

Rosenstein

Heubach

Der Rosenstein ist ein 735 m hoher Berg der Schwäbischen Alb oberhalb von Heubach.

Details

Roßberg

Reutlingen

Beliebtes Ausflugsziel mit unvergleichlichem Ausblick.

Details

Rutschenfelsen

St. Johann

Wer einen markanten Eindruck von den Eigenheiten der Alb gewinnen will, der wandert zum Rutschenhof und genießt die romantische Aussicht von den jäh abfallenden Rutschenfelsen in der Brühtal, über Kuppen und Höhen hinweg.

Details

Römersteinturm

Römerstein

Der Römersteinturm ist das Wahrzeichen von Römerstein. Er liegt zwischen den Ortsteilen Böhringen und Donnstetten. Der Römersteinturm wurde 1912 vom Schwäbischen Albverein erbaut und liegt auf einer Höhe von 874 m. Der Turm ist begehbar und bietet einen schönen Rundblick über die Schwäbische Alb. Außerdem befindet sich eine Grillstelle sowie eine große Wiese beim Turm.

Details

Römerturm

Haigerloch

In früheren Urkunden Oberer Turm oder Hoher Turm genannt, erbaut um 1150 als Bergfried der 1095 erstmals erwähnten Burg Haigerloch.

Details

Schlossfelsenturm

Albstadt

Seit 1899 thront der 24 Meter hohe Schlossfelsenturm über Albstadt-Ebingen.

Details

Schnecklesfels

Albstadt

Entspannung und Stille auf dem Schnecklesfelsen genießen. Der Schnecklesfelsen bietet Ruhe und Entspannung und einen schönen Blick über Ebingen. Unten das emsige Treiben und auf dem Felsen die nötige Distanz dazu...Perfekt!

Details

Schönbergturm

Pfullingen

Der Schönbergturm, der 793 Meter über den Meeresspiegel aufragt, wird im Volksmund auch "Onderhos" - Unterhose genannt.

Details

Schönhaldenfelsen

Albstadt

Der Schönhaldenfelsen eröffnet eine atemberaubende Aussicht über den Talgang und Albstadt-Truchtelfingen.

Details

Sternbergturm, Gomadingen

Gomadingen

Ein Aussichtsturm des Schwäbischen Albvereins. Mitten auf der bewaldeten Bergkuppe des Sternbergs steht auf 844 m Höhe der Sternbergturm. Über 130 Stufen führen zu der Aussichtsplattform, von der sich ein Rundblick über die mittlere Kuppenalb bietet. Bei klarem Wetter ist sogar Fernsicht bis zu den Alpen möglich.

Details

Tailfinger Schloss

Albstadt

Hervorragender Aussichtspunkt über Albstadt-Tailfingen wo die Legende ein prächtiges Schloss wieder aufleben lässt.

Details

Teufelstorfelsen

Gammertingen

Das Teufelstor ist ein sehenswertes Naturdenkmal zwischen Gammertingen und Hettingen.

Details

Traifelbergfelsen

Lichtenstein

Hoch über den waldigen Abhängen des Honauer Tals präsentiert sich Kopf an Kopf eine wildromantische Felsenkette: die Traifelbergfelsen.

Details

Ulmer Münster

Ulm

Seit Jahrhunderten prägt es die Stadt und die Region, ist im In- und Ausland geradezu ein Synonym für Ulm: das Münster. Diese Prominenz verdankt es vor allem seinem Turm, mit 161,53 Metern der höchste Kirchturm der Welt.

Details

Wasserturm

Hettingen

Zur Verbesserung der Wasserversorgung in den Albgemeinden Inneringen, Egelfingen, Emerfeld, Billafingen und Hochberg hat der Zweckverband Wasserversorgung Mittlere Lauchert 1957 in Inneringen einen Wasserturm erbaut.

Er ist das Wahrzeichen von Inneringen.

Details

Wasserturm Rauer Bühl Meßstetten

Meßstetten

Meßstetten ist mit einer Meereshöhe von bis zu 989 m die höchstgelegene Stadt in Baden Württemberg. I

Details

Weiler Burg

Rottenburg/Neckar

Die Ruine der Weilerburg ist ein ganzjährig geöffnetes, beliebtes Ausflugsziel im Rottenburger Stadtwald mit Grillstelle und Getränkeausschank. Sie wird vom Deutschen Alpenverein, Sektion Rottenburg, betreut und bewirtet. Die Weilerburg ist zu Fuß, mit dem Fahrrad und auch mit dem Kinderwagen für jung und alt gut zu erreichen. Von hier hat man eine gute Sicht auf den Albtrauf, den Steilabfall der Schwäbischen Alb.

Der Aussichtsturm ist während der bewirteten Zeit zugänglich.

Details

Wendelstein

Gammertingen

Schöner Aussichtsfelsen zwischen Gammertingen und dem Stadtteil Bronnen inmitten einer Wachholderheide. Dort haben Sie eine herrliche Aussicht auf das Laucherttal mit der neu gestalteten Freizeitanlage an der Lauchert.

Details

Wolfertturm

Ehingen (Donau)

Gönnen Sie sich vom Wolfertturm aus ein Panorama der besonderen Art und genießen Sie Ehingen, die Umgebung und bei geeignetem Wetter auch einen Blick auf die Alpen.

Details

Wurmlinger Kapelle

Rottenburg/Neckar

"Droben stehet die Kapelle, schauet still ins Tal hinab..." Schon Ludwig Uhland wusste die schlichte Schönheit der Wurmlinger Kapelle zu schätzen. Die Kapelle thront hoch über dem Neckar- und Ammertal und bietet einen großartigen Rundumblick.

Details

thyssenkrupp Testturm

Rottweil

Der 246 Meter hohe Testturm von thyssenkrupp dient dem Test von Aufzugsinnovationen. Gleichzeitig bietet der Turm die bundesweit höchste öffentliche Besucherplattform auf 232 Metern an und ermöglicht damit einen atemberaubenden 360°-Panoramablick.

Details

Ödenturm

Geislingen an der Steige

Der 36 m hohe Turm, bis heute Wahrzeichen der Stadt Geislingen, wurde um 1400 zum Schutz der tiefer liegenden Burg Helfenstein erbaut.

Details