Kirchen der Schwäbischen Alb

104 Ergebnisse

Abteikirche Neresheim

Neresheim

Die Abteikirche als geistliches und architektonisches Zentrum der Klosteranlage gilt als eine herausragende Sehenswürdigkeit in Baden-Württemberg, als Denkmal nationaler Bedeutung und als Kulturgut von europäischem Rang.

Details

Alte Marienkirche

Süßen

Ein historisches Kleinod findet sich direkt im Ortskern Süßens - die altehrwürdige Alte Marienkirche.

Details

Barbarossakirche

Göppingen

Mit der Erbauung der Burg ist auch der Ort Hohenstaufen entstanden, in dem vor allem Handwerker und Bauern lebten, die die Herrschaft zu versorgen hatten. Vermutlich gab es zu dieser Zeit auch schon eine Kapelle an der Stelle, wo die erst im späten 15. Jahrhundert erstellte Barabarossakirche heute steht. Die evangelische Kirche hieß allerdings bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts St. Jakob, erst im Schwunge der Nationalbewegung erhielt sie den illustren Namen Barbarossakirche.

Details

Bartholomäuskirche Setzingen

Setzingen

Im Chor und an einer Wand im Kirchenschiff befinden sich wertvolle Fresken, die auf Anfang bis Mitte des 13. Jahrhunderts datiert werden, insbesondere eine Christophorusdarstellung und Szenen aus den Evangelien. Bemerkenswert sind auch die Taufglocke aus dem 14. Jahrhundert, der Taufstein aus Eichenholz aus dem Jahr 1762 sowie die Link-Orgel von 1897.

Details

Basilika St. Vitus

Ellwangen

Die Basilika ist die wichtigste Sehenswürdigkeit und der architektonische Höhepunkt zusammen mit der benachbarten evangelischen Stadtkirche in der Innenstadt. Sie gilt als der bedeutendste Sakralbau der Spätromanik in Schwaben.

Details

Belsener Kapelle

Mössingen

Die Belsener Kapelle ist eine der ältesten romanischen Chorturmkirchen des Landes. Das heutige Gotteshaus wurde etwa zwischen 1140 und 1150 auf den Resten einer durch Brand zerstörten karolingischen Kapelle errichtet, deren Fundamente 1960 freigelegt worden sind und im Untergeschoss der jetzigen Kirche besichtigt werden können.

Details

Benediktinerabtei Neresheim

Neresheim

Die Abtei Neresheim ist ein Kulturdenkmal von europäischem Rang. Geschichte und Qualität ihrer Bauten machen die Benediktinerabtei Neresheim zu einem einzigartigen Reiseziel.

Details

Benediktinererzabtei Beuron

Beuron

Das Kloster Beuron bildet mit seiner barocken und vom "Beuroner Stil" geprägten Bausubstanz, seinen Kunstwerken und Urkunden ein wichtiges Denkmal im Südwesten Deutschlands.

Das kostbare Kulturgut wird ergänzt durch die umfangreiche Klosterbibliothek und das international bekannte Vetus Latina Institut.

Details

Citykirche Reutlingen – Nikolaikirche

Reutlingen

Die Kirche wurde vor über 650 Jahren im romanischen Stil erbaut – zu Ehren des heiligen Nikolaus, daher auch ihr eigentlicher Name – Nikolaikirche.

Details

Dom St. Martin

Rottenburg/Neckar

Wer nach Rottenburg kommt, sieht ihn schon von Weitem: den 58 Meter hohen, spätgotischen Turm des Doms St. Martin, der hoch über die Dächer der Stadt zum Himmel ragt.

Details

Ehemalige Klosterkirche Stetten

Hechingen

Ehemalige Klosterkirche St. Johannes der Täufer in Hechingen-Stetten.

Details

Evangelische Abendmahlskirche Haigerloch

Haigerloch

Die evangelische Abendmahlskirche in Haigerloch zeigt die weltweit einzige Nachbildung des berühmten Abendmahls von Leonardo da Vinci in Originalgröße.

Details

Evangelische Johanneskirche Hechingen

Hechingen

Erbaut wurde die Kirche 1857 durch F. A. Stüler, der auch die Burg Hohenzollern erbaute.

Details

Evangelische Kirche Albstadt-Laufen

Albstadt

Die Grundsteinlegung für die heutige Kirche war am 1. Juli 1873 und schon am 22. August 1874 wurde nach erstaunlich kurzer Bauzeit die im neugotischen Stil erbaute Kirche eingeweiht.

Details

Evangelische Margaretenkirche Salach

Salach

Kirche mit wehrhaft wirkender Chorturmanlage, Fresken im Gewölbe des Turmchors, erbaut Ende 13. Anfang 14. Jahrhundert

Details

Evangelische Stadtkirche Balingen

Balingen

Die spätgotische Hallenkirche liegt zentral am Marktplatz und entstand von 1443 bis 1541 als Ergänzungs- und Erweiterungsbau der bereits im 14. Jahrhundert nachzuweisenden Nikolauskapelle.

Details

Evangelische Stadtkirche Ellwangen

Ellwangen

Evangelische Stadtkirche - Fresken von erster Hand

Details

Evangelische Stadtkirche Geislingen

Geislingen an der Steige

Die spätgotische Pfeilerbasilika, erbaut von der Ulmer Münsterbauhütte, besitzt ein wertvolles Chorgestühl von Jörg Syrlin d. J. aus dem Jahr 1512.

Details

Evangelische Stadtkirche Tuttlingen

Tuttlingen

Ein herausragendes Gebäude mit prächtiger Jugendstilfassade aus dem Jahre 1903.

Details

Franziskanerkirche

Schwäbisch Gmünd

Die Franziskanerkirche gehört zu dem im 13. Jahrhundert gegründeten Kloster.

Details

Frauenbergkirche

Munderkingen

Besuchen Sie die Barocke Wallfahrtskirche auf dem Frauenberg

Details

Friedhofkirche Balingen

Balingen

Entlang der Eyach, durch den kleinen Stadtgarten, ist es nicht weit zum ältesten Bauwerk der Stadt. Die unteren Teile des Glockenturmes (11. Jahrhundert) stammen noch von der Kirche des Dorfes 'Balignga'. Er gehört zu den wenigen romanischen Baudenkmälern des schwäbischen Raumes. Chor und Kirchenschiff mit schönen gotischen Maßwerkfenstern stammen aus dem 14. Jahrhundert.

Details

Galluskirche Unterhausen

Lichtenstein

Die Galluskirche im Teilort Unterhausen stammt aus dem 14. Jahrhundert und ist ganz im Stil der Gotik gehalten. Das Kirchenschiff wird von einer mächtigen Friedhofsmauer umrahmt.

Details

Georgskirche Ulm

Ulm

Südlich des Alten Friedhofs liegt die 1904 erbaute Georgskirche.

Details

Heilig-Geist-Kirche Balingen

Balingen

Eine durch und durch einzigartige Kirche, die auf jeden Fall einen Besuch wert ist.

Details

Heilig-Geist-Kirche Ellwangen

Ellwangen

Fensterbilder von Sieger Köder

Details

Heilig-Kreuz-Münster Schwäbisch Gmünd

Schwäbisch Gmünd

Die älteste süddeutsche Hallenkirche aus der Zeit der Gotik.

Details

Historische Stadtkirche

Giengen an der Brenz

Die Historische Stadtkirche mit ihren beiden ungleichen Türmen bildet das Wahrzeichen Giengens.

Details

Jakobuskirche Kuchen

Kuchen

Die Jakobuskirche entstand um 1220.

Details

Jakobuskirche Tübingen

Tübingen

Auch Tübingen liegt am Jakobusweg, genauer gesagt an einem Zubringerweg nach Santiago de Compostella. Hier, am stillen Jakobusplatz in Tübingens Unterstadt, finden Sie die kleine Jakobuskirche. Sie ist die älteste erhaltene Kirche Tübingens.

Details

Johanneskirche

Tübingen

Die Kirchenmusik spielt eine große Rolle in St. Johannes. Drei Chöre sowie eine Rieger-Orgel mit über 40 Registern und eine Truhenorgel aus der Werkstatt von Jürgen Kopp aus Aurich/ Ostfriesland sorgen für den richtigen Sound der Universitätskirche der Katholisch-Theologischen Fakultät.

Details

Johanneskirche Seeburg

Bad Urach

Eine Urkunde über eine Schenkung des Waldo an Abt Gundeland zu Zeiten König Karls im Jahre 779 enthält die erste Erwähnung der Kirche.

Details

Johanniskirche Schwäbisch Gmünd

Schwäbisch Gmünd

Die spätromanische Pfeilerbasilika wurde zwischen 1220 und 1250 erbaut und ist Johannes dem Täufer geweiht. Im letzten Jahrhundert erfolgte die 'Reromanisierung', um den ursprünglichen Zustand wieder herzustellen. Die Seitenschiffe beherbergen Originalfragmente von Bauplastiken aus Johanniskirche und Münster.

Details

Karsthanskirche Täbingen

Rosenfeld

Die evangelische Kirche in Täbingen ist eines der bedeutendsten ländlichen Gotteshäuser des Klassizismus im Kreis Zollernalb. 1834 wurde es nach einer Vorlage des Königlichen Baudirektors Carl Christian Nieffer erbaut.

Details

Katholische Pfarrkirche St. Benedikt

Neuler

Die barocke Pfarrkirche St. Benedikt prägt das Ortsbild der Gemeinde Neuler.

Details

Kirche Lautern 'Unserer Lieben Frau'

Blaustein

Vor 1225, romanischer Ursprung. Spätgotischer Flügelaltar von 1509 aus der Ulmer Schule. Sehenswerter Friedhof mit schmiedeeisernen Grabkreuzen und -einfassungen

Details

Kloster Blaubeuren

Blaubeuren

Der Chorraum ist das Herzstück der Klosteranlage. Das im späten Mittelalter entstandene Ensemble aus Stein und Holz richtet sich ganz auf das Sanctuarium aus, in dem der Hochaltar seinen Platz hat.

Details

Kloster Wiblingen

Ulm

Das ehemalige Benediktinerkloster Wiblingen wurde 1093 vor den Toren Ulms als Reformkloster gegründet.

Details

Kloster und Klosterkirche Mariaberg

Gammertingen

Die Wurzeln des Stadtteiles Mariabergs liegen weit zurück im 13. Jahrhundert, als von einer Adelsfamilie gestiftet, dort neben einer nahe gelegenen Burg zunächst ein Dominikanerinnenfrauenkloster errichtet wurde. Wechselvolle Zeiten der Geschichte prägten das spätere Benediktinerkloster Mariaberg, im Laufe der Jahrhunderte hatte das Kloster und die dort lebenden Menschen gute und böse Zeiten zu überstehen, die letztlich mit der Säkularisation vor über 200 Jahren ein jähes Ende fand.

Details

Kloster und Schloss Bebenhausen

Tübingen

Bebenhausen, die „Perle des Schönbuchs“, besitzt eine unvergleichlich idyllische Lage. Der gesamte Ort steht seit 1975 als einzigartiges Ensemble unter Denkmalschutz. Ein Ausflug nach Bebenhausen ins Kloster und Schloss gehört ganz sicher zu einem Tübingenaufenthalt. Erleben sie Meisterwerke gotischer Baukunst!

Details

Klosterkirche St. Luzen Hechingen

Hechingen

Das ehemalige Franziskanerkloster gilt als eine der schönsten Spät-Renaissance-Kirchen Süddeutschlands.

Details

Klosterkirche und ehemaliges Klarissenkloster

Pfullingen

Als wichtigstes Überbleibsel des im 13. Jahrhundert gegründeten und bis zur Reformation bestehenden Klarissenklosters kann heute die sehr gut erhaltene Klosterkirche mit der Dauerausstellung "Armut, Demut, Gehorsam - Die Welt der Pfullinger Klarissen 1250 - 1649" besichtigt werden.

Details

Konviktskirche zum Heiligen Herzen Jesu

Ehingen (Donau)

Die Kollegiumskirche zum Herzen Jesu ist eine der ältesten Herz-Jesu-Kirchen Deutschlands und eine der bedeutendsten Barockkirchen Schwabens.

Details

Liebfrauenkirche Ehingen

Ehingen (Donau)

Im Westen der Stadt liegt die Wallfahrtskirche "Unserer Lieben Frau in Ehingen".

Details

Marienkirche Bissingen

Bissingen an der Teck

Die gotische Marienkirche aus dem 14. Jahrhundert beherbergt einen Steinaltar von 1592 mit einem reich verzierten, barocken Altargitter.

Details

Marienkirche Ellwangen

Ellwangen

Die gotische Marienkirche (1427) war Zentrum der ersten bürgerlichen Siedlung, die sich am Fuß des Klosterberges ausbreitete. Die Kirche wurde 1612 umgebaut und 1753 barockisiert. Wand und Decke zeigen Malereien im Stil des Rokoko. Sie stammen von Edmund Widemann, der auch die Stationskapellen auf dem Schönenberg gestaltete.

Details

Marienkirche Reutlingen

Reutlingen

Die Marienkirche in Reutlingen ist ein echtes Baujuwel der Hochgotik in Schwaben. Sie ist eines der Wahrzeichen der Stadt und prägt wie kein anderes Bauwerk die Stadtsilhouette.

Details

Marienkirche Upfingen

St. Johann

Die für eine kleine Ortschaft wie Upfingen ungewöhnlich monumentale Marienkirche verdankt ihre überregionale Bekanntheit insbesondere den fein gestalteten Fresken aus der Schule des Malers und Kupferstechers Martin Schongauer (1435-1491).

Details

Martinskirche

Albstadt

Die Martinskirche und die Kapellkirche sind die Kirchen im Stadtzentrum von Ebingen. Ebingen wurde 1534 mit der Einführung der Reformation im Herzogtum Württemberg evangelisch. Beide Kirchen haben die Ebinger Bürgerinnen und Bürger viele Jahrhunderte lang begleitet und in ihrem christlichen Glauben gestärkt.

Details

Martinskirche Ballendorf

Ballendorf

Die Martinskirche Ballendorf wird um 1295 erstmals urkundlich erwähnt. 1385 geht der Kirchensatz (= Kirche, Friedhof, Kapelle, Pfarrei, Kirchengüter) in den Besitz der Stadt Ulm über.

Details

Martinskirche Langenau

Langenau

Der 63 Meter hohe Turm der Martinskirche ist das höchste Bauwerk in Langenau und ist von weitem sichtbar; 1490 wurde er gebaut, auch als Wach- und Schutzturm der Stadt.

Details

Martinskirche Münsingen

Münsingen

Evangelische Stadtkirche, gotische Basilika des 13./14.-15. Jahrhunderts. Die 804 erstmals erwähnte Martinskirche war ein Ausgangspunkt der Christianisierung auf der Alb und besaß bis in das späte Mittelalter einen bedeutenden Pfarrsprengel. Seit 1817 Dekanatskirche.

Details

Martinskirche Zainingen

Römerstein

Die Martinskirche gilt als eine der ältesten Missionsstationen auf der Alb und bestand bereits zur Zeit der fränkischen Missionierung im frühen Mittelalter.

Details

Martinskirche Öschingen

Mössingen

Eine der besterhaltenen klassizistischen Kirchenbauten in der Region findet sich im südöstlich von Mössingen gelegenen Öschingen. Das evangelische Gotteshaus wurde 1814 eingeweiht.

Details

Michaelskirche Albstadt

Albstadt

Eine der ältesten Sakralbauten im Zollernalbkreis mit bedeutendem Wandmalereibestand aus der Zeit um 1070/80 im Stadtteil Albstadt-Burgfelden

Details

Michaelskirche Heiningen

Heiningen

Für Kunst- und Geschichtsinteressierte bietet sich ein Besuch der evangelischen Michaelskirche in der Heininger Ortsmitte an. Als künstlerisches Kleinod ist sie umgeben vom idyllischen Kirchhof und der Wehrmauer.

Details

Münster Zwiefalten

Zwiefalten

Eine der schönsten Kirchen im Rokoko-Stil an der Oberschwäbischen Barockstraße

Details

Nikolauskirche Beuren

Beuren

Spätgotische Kirche aus dem Jahre 1410 mit kunsthistorischen Kostbarkeiten,

Details

Oberhofenkirche Göppingen

Göppingen

Als ältestes und sprechendstes Göppinger Bauwerk gilt sie als die 'Urkirche des Filsgaues'.

Details

Pauluskirche Ulm

Ulm

An vielen Stellen in der Stadt sind die zwei sehr markanten 'Granatentürme' der Pauluskirche zu sehen. Nördlich des alten Friedhofs in der Oststadt gelegen, ist die Pauluskirche der erste in Sichtbeton errichtete Kirchenbau Deutschlands.

Details

Peter- und Paulskirche Mössingen

Mössingen

Von 1517 bis 1527 wurde die älteste evangelische Kirche Mössingens erbaut. Das Datum der Grundsteinlegung ist außen an der Südostseite des Chores in einer Inschrift festgehalten: 1517, das Jahr, als Martin Luther seine 95 Thesen an die Schlosskirche zu Wittenberg anschlug und dadurch die Reformation auslöste.

Details

Peterskirche Weilheim an der Teck

Weilheim/Teck

Wer die Peterskirche in Weilheim zum ersten Mal betritt, ist überrascht, in einer evangelischen Kirche in Württemberg einen solchen Bilderreichtum vorzufinden.

Details

Pfarrkirche 'Zur Schmerzhaften Mutter Gottes'

Ellenberg

Am südöstlichen Rand von Ellenberg steht die 1726 erbaute Pfarrkirche 'Zur Schmerzhaften Mutter Gottes'. Sie war ursprünglich nur eine Kapelle und dann ein Wallfahrtskirchlein.

Details

Schlosskirche Haigerloch

Haigerloch

Erbaut um 1600 unter dem Fürstenpaar Christoph und Katharina von Hohenzollern, liegt mitten auf einem Felsvorsprung hoch über dem Felsenstädtchen im Eyachtal die barocke Schlosskirche.

Details

Schlosskirche Hohenstadt

Abtsgmünd

Die Schloss- und Wallfahrtskirche Hohenstadt mit ihrer spätgotischen Madonna, 1711 von Chr. Jochum im 'vorarlbergischen Barock' fertiggestellt, ist einer der schönsten Barockbauten dieser Art.

Details

St. Blasius Ehingen

Ehingen (Donau)

Sieht man von den Klostermünstern ab, so ist die Ehinger Stadtpfarrkirche eine der größten und großartigsten Barockkirchen Oberschwabens.

Details

St. Blasius Kirche Mägerkingen

Trochtelfingen

Eine evangelische Insel im katholischen Umfeld - seit der Reformation blieb Mägerkingen, anders als die umliegenden Dörfer, protestantisch. Geistiges Zentrum der Gläubigen war stets die St. Blasius Kirche, deren Zwiebelturm auch heute noch das Dorfbild prägt.

Details

St. Gallus Kirche - Schörzingen

Schömberg (Zollernalbkreis)

Die Dorfkirche in Schörzingen wurde 1740 fertiggestellt. Sie wird als eine der schönsten barocken Dorfkirchen im Lande bezeichnet.

Details

St. Jakobus Kirche Krummwälden

Eislingen/Fils

Ein historisches Kleinod an der Krumm.

Details

St. Jakobus Kirche Zimmern

Zimmern unter der Burg

Die Kirche wurde zwischen 1894 und 1896 erbaut und ist dem Heiligen St. Jakobus gewidmet. Der Turm trägt ein spitzes Zeltdach. Auf einem ca. 20 m hohen Terassenplateau nimmt sie eine beherrschende Lage ein.

Details

St. Johannes Kirche

Ellwangen

Die katholische Kirche St. Johannes in Beersbach wurde vermutlich im 14. Jahrhundert erbaut. Die letzten Renovierungen und Restaurierungen erfolgten im Jahr 1813.

Details

St. Mariä Himmelfahrt Rechberghausen

Rechberghausen

Im Jugendstil (Bj. 1912) errichtete Kirche. Innenraum mit Malereien und Bildhauerelementen aus Holz und Stein von Künstler Helmut Lutz gestaltet

Details

St. Martin Trochtelfingen

Trochtelfingen

Pfarrkirche St. Martin

Details

St. Mauritius Neufra

Neufra

Die heutige Pfarrkirche wurde 1860-62 im Stil der Neugotik erbaut. Die Ausstattung aus der Entstehungszeit ist weitgehend erhalten,wie die Altäre und Heiligenbilder.

Details

St. Michaels Kirche

Abtsgmünd

Als imposanter dreischiffiger Kirchenbau präsentiert sich die Abtsgmünder St. Michaels Kirche.

Details

St. Nikolaus Ellwangen

Ellwangen

Die Pfahlheimer Pfarrkirche wurde erstmals 1512 zum heiligen Nikolaus genannt. Der Neubau der Kirche stammt aus den Jahren 1891/92.

Details

St. Nikolaus Kirche - Weilen unter den Rinnen

Weilen u.d.R.

Ein besonderes Schmuckstück der Gemeinde Weilen unter den Rinnen ist die katholische Kirche St. Nikolaus.

Details

St. Patrizius Ellwangen

Ellwangen

Der Vorgängerbau der heutigen, neuromanischen Pfarrkirche in Eggenrot war eine im Jahre 1733 erbaute Patriziuskapelle. Die Kapelle zum heiligen Patrizius geht auf den Ellwanger Wohltäter und Bäcker, Franz Matthäus Geiger, zurück (1680 – 1752).

Details

St. Peter und Paul Ellwangen

Ellwangen

Der erste Bau der Pfarrkirche St. Peter und Paul stammt vermutlich aus dem 8./9. Jahrhundert. Um 1486 wurde dann die romanische Pfarrkirche und der Neubau zwischen 1898 und 1901 erbaut.

Details

St. Vitus Kirche Jagstzell

Jagstzell

Die Pfarrkirche St. Vitus ist reich, aber nicht üppig geschmückt; Farben und Formen klingen harmonisch zusammen; jedes Detail hat künstlerischen Wert. Sie ist eine der schönsten barocken Dorfkirchen in der weiten Umgebung.

Details

St. Wolfgangskirche

Ellwangen

St. Wolfgangskirche - die zweite Ellwanger Stadtpfarrkirche.

Details

St.-Stephanus-Kirche

Westerheim

Westerheimer Wahrzeichen: St. Stephanus Kirche im sogenannten Zopfstil erbaut. Die Gemeinde Westerheim war und ist dabei tief verbunden mit ihren Kirchen.

Details

Stadtkirche

Göppingen

Früher stand an der Stelle der heutigen Stadtkirche die St.-Johann-Kapelle. Der Kanzelpatron Johann Baptist erinnert noch heute an die Vorgängerin.

Details

Stadtkirche St. Laurentius

Nürtingen

Die Nürtinger Stadtkirche St. Laurentius steht als imposantes Wahrzeichen über der Stadt und ist bereits von Weitem sichtbar. Im Kirchturm befindet sich eine ehemalige Türmerwohnung. Der Aufstieg lohnt sich, denn der Ausblick vom Turm ist herrlich!

Details

Stadtkirche St. Peter und Paul - Schömberg

Schömberg (Zollernalbkreis)

Die Schömberger Stadtkirche St. Peter und Paul grüßt mit ihrem hoch aufragenden Kirchturm Schömbergs Besucher schon von weitem. Sie wurde 1942 eingeweiht. Seither wurde die Kirche bereits mehrere Male renoviert und neu gestaltet.

Details

Stadtkirche St. Vitus

Hayingen

Die ältesten Teile der Stadtkirche St. Vitus stammen aus dem 13. Jahrhundert.

Details

Stiftskirche Faurndau

Göppingen

Die Stiftskirche aus der Zeit um 1200 zählt zu den bedeutendsten spätromanischen Kirchenbauten des südwestdeutschen Raumes.

Details

Stiftskirche St. Amandus

Bad Urach

Die Amanduskirche Bad Urach ist eine der bedeutendsten spätgotischen Kirchen in Schwaben. Sie wurde unter dem in Urach geborenen und residierenden württembergischen Grafen Eberhard im Bart erbaut.

Details

Stiftskirche St. Georg

Tübingen

An der Neckarfront ragt sie hinter den vergleichsweise kleinen, schmalen Altstadthäusern auf wie eine Beschützerin. Im Typus der schwäbischen Hallenkirche wurde sie auf Veranlassung von Graf Eberhard im Barte, dem Universitätsgründer, in der Zeit von 1470 bis 1493 als spätgotische Kirche erbaut.

Details

Stiftskirche St. Jakobus Hechingen

Hechingen

Die Stiftskirche St. Jakobus ist das Grabmal von Graf Eitelfriedrich von Zollern und Magdalena von Brandenburg sowie von Fürstin Eugenie von Hohenzollern.

Details

Stiftskirche und Stiftsmuseum St. Moriz

Rottenburg/Neckar

Kirchliche Kunst aus der Zeit des Chorherrenstifts 15. bis 18. Jh.
Holzskulpturen aus der Morizkirche und der Altstadtkapelle
Barocke Sakralgeräte

Details

Synagoge Ulm

Ulm

67 Jahre nach dem Ende der Nazi-Herrschaft hat Ulm wieder eine Synagoge

Details

Talheimer Bergkirche

Mössingen

Das Gotteshaus wurde erstmals im Jahr 873 urkundlich erwähnt. Es steht weithin sichtbar auf einer Bergzunge des Kirchkopfes über dem Ort. Erbaut wurde die Kirche, neben der früher ein Beguinen-Kloster stand, entsprechend den mittelalterlichen Verhältnissen als einschiffige Saalkirche, die später erweitert worden ist.

Details

Ulmer Münster

Ulm

Seit Jahrhunderten prägt es die Stadt und die Region, ist im In- und Ausland geradezu ein Synonym für Ulm: das Münster. Diese Prominenz verdankt es vor allem seinem Turm, mit 161,53 Metern der höchste Kirchturm der Welt.

Details

Ulrichskirche

Öllingen

Die Ulrichskirche in Öllingen liegt weithin sichtbar im alten Ortsmittelpunkt. Ihr freundlicher barocker Turmabschluss aus Achteck und Haube überragt die Albhöhen zwischen Langenau und dem Lonetal. Sie umschließt eine komplett erhaltene Wehrmauer.

Details

Unterstadtkirche St. Nikolaus

Haigerloch

Erbaut um 1520 ist die Unterstadtkirche das älteste noch stehende Gebäude der Unterstadt.

Details

Wallfahrtskirche Hohenrechberg

Schwäbisch Gmünd

Die 1686 erbaute Wallfahrtskirche Hohenrechberg befindet sich ganz oben auf dem Rechberg.

Details

Wallfahrtskirche Maria Zell Hechingen

Hechingen

In der Zeit um 1700 wird Maria Zell erstmals als Wallfahrtsort erwähnt. Dies bezeugt eine auf Holz gemalte Darstellung von Maria Zell mit Gnadenbild und der teilweisen Zerstörung der Kirche im Jahre 1633.

Details

Wallfahrtskirche Palmbühl - Schömberg

Schömberg (Zollernalbkreis)

Die Wallfahrtskirche auf dem Palmbühl ist ein über die Region hinaus beliebter Wallfahrtsort. Am Jakobusweg gelegen und mit zahlreichen Kunstwerken umsäumt ist der Palmbühel für Pilger und Touristen gleichermaßen ein lohnenswertes Ziel.

Details

Wallfahrtskirche Schönenberg

Ellwangen

Die Barockkirche auf dem Schönenberg ist ein beliebter Wallfahrtsort und sie hat eine Besonderheit - eine begehbare Empore und hinter dem Hochalter ist ganzjährig eine Weihnachtskrippe aufgestellt. Erbaut wurde sie Ende des 17. Jahrhunderts.

Details

Wallfahrtskirche St. Anna Haigerloch

Haigerloch

Bekannt als die schönste Barockkirche von Hohenzollern mit prächtigen Malereien und Stuckdekors!

Details

Wallfahrtskirche Weggental

Rottenburg/Neckar

Die barocke Wallfahrtskirche und Kloster Weggental liegt idyllisch am Rande der historischen Bistumsstadt Rottenburg am Neckar. Die Anfänge führen auf einen Bildstock im Weggental aus der Zeit um 1450 / 1460 zurück, der eine besondere Muttergottesverehrung genoss.

Details

Weilerkirche Owingen

Haigerloch

Die Weilerkirche St. Georg bei Haigerloch-Owingen ist die älteste romanische Kirche Hohenzollerns.

Details