Ulrichskirche

Die Ulrichskirche in Öllingen liegt weithin sichtbar im alten Ortsmittelpunkt. Ihr freundlicher barocker Turmabschluss aus Achteck und Haube überragt die Albhöhen zwischen Langenau und dem Lonetal. Sie umschließt eine komplett erhaltene Wehrmauer.

Öllingen Ulrichskirche
Öllingen Ulrichskirche - © Gemeinde Öllingen

Die die Kirche umschließende Wehrmauer gehört zu den wenigen komplett erhaltenen Wehrmaueranlagen in Süddeutschland und steht unter Denkmalschutz. Als Kleiod beinhaltet die Kirche ein Kruzifix aus der Werkstatt oder Umgebung Gregor Erharts von 1520 welches im Jahr 1808 nach Öllingen kam. Wehrmauer und Friedhof sind immer zugänglich, Kirche ist nur zu den Gottesdienstzeiten geöffnet und zugänglich.

freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.