Tiefenhöhle Laichingen

Gigantische Höhlensysteme durchziehen den Untergrund der Schwäbischen Alb, und wohl kaum ein Besucher lässt es sich nehmen, diese einzigartige geheimnisvolle Höhlenwelt selbst zu erkunden. Die Tiefenhöhle ist die einzige begehbare Schachthöhle Deutschlands.

Von Fachleuten vielfach als Röntgenbild der Schwäbischen Alb bezeichnet, ist die Tiefenhöhle Laichingen für jeden Besucher ein absolutes Höhlen-Highlight. Keine andere Höhle zeigt die Verkarstung der Alb, die Stockwerksbildung und den Gesteinsaufbau eindrucksvoller. Sie ist die tiefste begehbare Schauhöhle Deutschlands und erlaubt Besuchern auf Treppen und Wegen einen gefahrlosen Abstieg bis zu 55 Metern Tiefe. Der Führungsweg ist 320 m lang. Insgesamt ist das komplizierte labyrinthartige Höhlensystem mit seinen Gängen, Schächten und Hallen etwa 1200 m lang und bis zu 80 m tief.

Corona - Hinweise:
Eine Anmeldung von Einzelpersonen bzw. Familien für den Höhlenbesuch ist nicht erforderlich.
Im Höhlenrasthaus und Höhlenkundlichen Museum gilt Maskenpflicht. Der Höhlenbesuch erfolgt ohne Maske
Im Höhlenkundlichen Museum dürfen sich nur 6 Personen gleichzeitig aufhalten.

ErwachseneKinderGruppen (ab 20 Personen)
4,00 EUR2,80 EUR3,50 EUR
Montag 10:00 - 18:00 Einlass bis 17:30 Uhr
Dienstag 10:00 - 18:00 Einlass bis 17:30 Uhr
Mittwoch 10:00 - 18:00 Einlass bis 17:30 Uhr
Donnerstag 10:00 - 18:00 Einlass bis 17:30 Uhr
Freitag 10:00 - 18:00 Einlass bis 17:30 Uhr
Samstag 10:00 - 18:00 Einlass bis 17:30 Uhr
Sonntag 10:00 - 18:00 Einlass bis 17:30 Uhr

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.