St. Vitus Kirche Jagstzell

Die Pfarrkirche St. Vitus ist reich, aber nicht üppig geschmückt; Farben und Formen klingen harmonisch zusammen; jedes Detail hat künstlerischen Wert. Sie ist eine der schönsten barocken Dorfkirchen in der weiten Umgebung.

Wann in Jagstzell der erste Sakralbau errichtet wurde, ist nicht nachgewiesen. Die „Zelle des heiligen Vitus“, die in der Urkunde von 1170 erwähnt wird, lässt auf einen früheren kleinen Betraum schließen. Als dann hier um 1170 ein kleines Frauenkloster errichtet wurde, erhielt dieses sicher eine Kapelle in hochromanischem Baustil.

Die heutige große Kirche hat ihren Ursprung in spätgotischer Zeit, wie die Jahreszahl 1498 am Portalbogen des vorderen Seiteneingangs bezeugt. Die Pfarrkirche wurde im Laufe der Jahrhunderte immer wieder renoviert und der Innenraum nach und nach weiter ausgestaltet.

freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.