Spitalkapelle

Die Spitalkapelle wird erstmals im Jahr 1355 erwähnt.

Spitalkapelle im Ellwanger Rathaus
Spitalkapelle im Ellwanger Rathaus - © Stadt Ellwangen

Wie das Spital befand sie sich zunächst in der Priestergasse. Nach der Verlegung des Spitals fand sie ihren neuen Platz in der Stadt. Beim Umbau des Spitals entstand zwischen 1699 und 1702 eine zweite Kapelle, so dass 1747 vom "Hospital nebst denen zwei Capellen" gesprochen wird. Während die erste Kapelle im Zuge der Umbaumaßnahmen von 1749 bis 1753 aufgegeben wurde, hat sich die zweite im Nordflügel zur Spitalstraße hin erhalten.

Der einfache, nur durch den Triumphbogen unterteilte Sakralraum besitzt eine stuckierte Tonnenwölbung, in die seitlich Stichkappen einschneiden. Im Chorraum Medaillon mit der Taube als Symbol des Heiligen Geistes, die Altaraustattung und die Heiligenfiguren (unter anderem hl. Magdalena und hl. Elisabeth) sind Arbeiten des 18. Jahrhunderts.

Die Kapelle ist tagsüber geöffnet.

freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein