Schlosskirche Haigerloch

Erbaut um 1600 unter dem Fürstenpaar Christoph und Katharina von Hohenzollern, liegt mitten auf einem Felsvorsprung hoch über dem Felsenstädtchen im Eyachtal die barocke Schlosskirche.

Der Bau der Schlosskirche sollte für die damals neu gegründete Linie des Hohenzollernhauses eine würdige Grablegung sichern. Als 150 Jahre später Fürst Joseph Friedrich von Hohenzollern seine Residenz nach Haigerloch verlegte, baute er die Schlosskirche im barocken Zeitgeschmack um. Die Ausmalung machte der damals junge Sigmaringer Kirchenmaler Meinrad von Au. Das Herz des Fürsten ist in der Gruft der Schlosskirche an der Seite des Erbauers Graf Christoph beigesetzt.

Jährlich finden in der Schlosskirche bei einzigartigem Ambiente die Haigerlocher Schlosskonzerte statt.

freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.