Schloss Hettingen

Das Schloss Hettingen ist ein Kulturdenkmal von besonderer Bedeutung. Das Gebäude liegt in beherrschender Lage auf einem Felsrücken östlich der Stadt. Von der mittelalterlichen Burganlage der Grafen von Gammertingen-Hettingen ist die hohe Schildmauer im Norden erhalten.

Das Wohngebäude wurde um 1720 durch Franz-Anton von Speth neu errichtet. Dabei bezog man einen mittelalterlichen Bergfried sowie ein romanisches Burgtor in den Neubau ein. Die oberen Stockwerke werden durch eine prächtige dreiläufige Holztreppe aus der Erbauungszeit erschlossen, die mit stattlichen Heroldsfiguren auf den Pfosten geschmückt ist. Die sehr plastisch wirkenden Stuckdecken zeigen Landschaften und allegorische Szenen in reicher ornamentaler Rahmung. Einige Decken weisen sogar Stuckarbeiten aus der Zeit des Rokoko (um 1770) auf.

Durch die Einrichtung als Rathaus ist das Schloss für die Öffentlichkeit nur teilweise zugänglich.

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.