Römische Wasserleitung Rottenburg-Obernau

Sumelocenna, die römische Stadt am Neckarübergang, erhielt ihr Trinkwasser aus Quellen des Rommelstals bei Obernau.

Römische Wasserleitung bei Rottenburg-Obernau
Römische Wasserleitung bei Rottenburg-Obernau  - © WTG Rottenburg

Dazu mussten die römischen Baumeister ein sieben Kilometer langes Aquädukt schaffen, die längste gemauerte Wasserleitung in ganz Südwestdeutschland. Ein minimales Gefälle von 0,33 Prozent wurde über die gesamte Länge eingehalten, so dass pro Sekunde 74 Liter Frischwasser in einen Sammelbehälter nahe der heutigen Justizvollzugsanstalt fließen konnte.

Blei-, Holz- und Tonrohre verteilten dann das Wasser auf ausgewählte Haushalte Rottenburgs.

Orientierung: Obernau liegt südwestlich von Rottenburg am Neckar. Am nördlich von Obernau gelegenen Berghang ist ein kurzer Teil der ehemaligen Wasserleitung rekonstruiert.

frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.