Psychatriemuseum Zwiefalten

Das Württembergische Psychiatriemuseum wurde 2003 am Standort Zwiefalten des ZfP Südwürttemberg eröffnet, dem Gründungsort der ersten „Königlich-Württembergischen Staatsirrenanstalt, die 1812 die ersten Patienten aufnahm. Die Ausstellung wurde 2009 bis 2011 umfassend erneuert, das Gebäude 2011 saniert.

Aus einem Kreis von 117 Mitbewerbern wurde das Württembergische Psychiatriemuseum ausgewählt und erhielt den erstmals vergebenen „Museum-EXTRA-Preis“ in Höhe von 5000 Euro der StaatlichenToto-Lotto GmbH Baden-Württemberg. Er wurde im Rahmen des erstmals 2015 ausgeschriebenen „Lotto-Museumspreis Baden-Württemberg“ vergeben, der gezielt kleine und mittlere Museen in kommunaler beziehungsweise privater Trägerschaft fördert.
Die siebenköpfige Jury namhafter Kultur- und Museumsexpertinnen und -experten würdigte explizit das „außergewöhnliche Konzept für ein eher sperriges Thema“ und hob „die aufklärende Funktion des Museums“ hervor. Der „EXTRA-Preis“ soll insbesondere das Engagement derjenigen Museen würdigen, die „in ausgewählten Bereichen Außergewöhnliches leisten“.

Montag geschlossen
Dienstag geschlossen
Mittwoch geschlossen
Donnerstag geschlossen
Freitag 13:30 - 16:30
Samstag geschlossen
Sonntag 13:30 - 17:00

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.