Mühlrad

Das Wasserrad an der Vorderen Stelle lieferte die Kraft für den Antrieb von Maschinen.

Die erste Konzession für eine Wasserkraft wurde 1837 erteilt. 1891 erwarben die Holzdreher Andreas und Georg Hommel das schon einige Jahre nicht mehr in Betrieb befindliche Anwesen am Mühlbach. Sie wollten ein neues Rad erstellen, gerieten aber darüber in Konkurs. Erst der neue Besitzer, Elfenbeinfabrikant Konrad Kayser auf Geislingen, konnte 1897 ein neues, größeres Wasserrad einbauen lassen. Dieses wäre jedoch längst verfault und zerfallen, wenn es nicht durch die Stadt Süßen ständig gepflegt würde.

freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.