Martinskirche Zainingen

Die Martinskirche gilt als eine der ältesten Missionsstationen auf der Alb und bestand bereits zur Zeit der fränkischen Missionierung im frühen Mittelalter.

Martinskirche in Zainingen
Martinskirche in Zainingen  - © Gemeinde Römerstein

Der Grundstein zum heutigen Gotteshaus wurde vermutlich im 15. Jahrhundert gelegt. Die Wehrkirche umgab zu dieser Zeit eine drei Meter hohe Schutzmauer. Sehenswert ist ein überlebensgroßes Christophorus-Fresko aus der Erbauungszeit an der Innenwand der Kirche.

freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.