Marktbrunnen

Spätgotischer Laufbrunnen mit fünfstöckiger Brunnensäule.

Tabernakel mit Hl. Christophorus. Geschaffen um 1500. Kopie von 1904 / 05.

Man geht heute davon aus, dass Graf Eberhard den Brunnen nach seiner Erhebung zum Herzog 1495 geschenk hat. Der Entwurf stammt vom gräflichen Oberwerksmeister Peter von Koblenz, der vermutlich auch die Brunnenfigur des Heiligen Christophorus geschaffen hat.

Der Marktbrunnen bezieht sein Wasser aus der Eckisquelle, einer Karstquelle am Hang der Eichhalde. Mit natürlichem Gefälle fließt das Wasser von dort in den Brunnen.

freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.