Kohlstetter Friedenslinde

Die Kohlstetter Friedenslinde wurde 1871 aufgrund der Beendigung des Deutsch-Französischen Krieges von 1870/71 gepflanzt. Sie sollte ein Symbol des nun erreichten Friedens darstellen.

Kohlstetter Friedenslinde
Kohlstetter Friedenslinde  - © Gemeinde Engstingen, Foto Ulrike Palesch

Die Friedenslinde wuchs in beachtliche Dimensionen und wurde bereits 1940 zum Naturdenkmal erklärt. Bereits zu dieser Zeit wies sie einen Stammumfang von 3,50 m und eine Höhe von 20 m auf. Heute ist ihr Stamm zum Teil hohl, ihre ausladende Krone mit Spannbändern stabilisiert und der Stammumfang beläuft sich derzeit auf 5,60 m.

freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein