Klosterkirche St. Luzen Hechingen

Das ehemalige Franziskanerkloster gilt als eine der schönsten Spät-Renaissance-Kirchen Süddeutschlands.

Bis 1535 war St. Luzen Pfarrkirche von Hechingen. Unter Graf Eitelfriedrich I. von Hohenzollern-Hechingen wurde sie in den Jahren 1586-1589 zu einer der bedeutendsten Renaissencekirchen Süddeutschlands augebaut. Die in den 1970er-Jahren restaurierte Kirche stellt ein kunsthistorisches Bauwerk von überregionaler Bedeutung dar. In dem mit der Kirche baulich verbundenen und 1808 im Zuge der Säkularisierung aufgehobenen Franziskanerkloster befindet sich das von der katholischen Kirche getragene Bildungshaus St. Luzen.

Die barocke Weihnachtskrippe, die jedes Jahr von Dezember bis Januar zu besichtigen ist, ist im süddeutschen Raum einmalig. Die Figuren stammen zum Großteil aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts und sind Stück um Stück mühevoll restauriert worden.

freier Eintritt
Montag 08:30 - 17:00
Dienstag 08:30 - 17:00
Mittwoch 08:30 - 17:00
Donnerstag 08:30 - 17:00
Freitag 08:30 - 17:00
Samstag 08:30 - 17:00
Sonntag 08:30 - 17:00

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.