Kloster Obermarchtal

Kloster Obermarchtal liegt in der Gemeinde Obermarchtal zwischen Ehingen und Riedlingen, östlich von Zwiefalten im Alb-Donau-Kreis und darf sich rühmen, die einzige in sich geschlossene, vollendete und komplett erhaltene barocke Klosteranlage Oberschwabens zu sein.

Die herrliche barocke Klosteranlage des ehemaligen Prämonstratenser Reichsstifts Marchtal gehört zu den großen Kirchen- und Klosterbauten an der Oberschwäbischen Barockstraße. Besonders sehenswert: Frühbarockes Münster mit einzigartigem Stuckdekor, Holzhey-Orgel, Chorgestühl und Sakristei mit wertvollen Schnitzereien sowie ein Spiegelsaal mit farbenfrohen Fresken.

Ein Teil der Klosteranlage wird heute als Schule und Tagungshaus genutzt. Münster und Spiegelsaal sind für Besucher frei zugänglich.

Tipp: Klosterführungen für Gruppen.

Info Kirchliche Akademie, Tel. 07375 / 959-100

Von April bis Oktober bietet das frühbarocke Münster St. Peter und Paul den stimmungsvollen Rahmen für ein breitgefächertes Konzertangebot mit renommierten Chören, Orchestern und Solisten aus nah und fern.

Im Museum Marchtal können Sie seltene Stücke aus der über 1000 jährigen Geschichte des Klosters und der Gemeinde sehen.Von April bis Oktober, an Sonn- und Feiertagen, zwischen 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr hat das Museum Marchtal geöffnet. Die Ausstellung beinhaltet seltene Stücke aus Geschichte des Klosters und der Gemeinde.

freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.