Kappenturm

Der Kappenturm mit Stadtmauerresten repärsentiert die südwestliche Ecke des ummauerten Stadtgevierts.

Eine alte Erzählung berichtet, daß während des 30jährigen Kriegs dem Torwächter Kalt-Mattheis der eiserne Riegel zum Türle am Kappenturm abhanden gekommen war. Da die Kroaten vor den Toren standen, verwendete er kurzerhand einen Krautdorschen als Ersatz.
Wer weiß.... vielleicht hätte der "Notnagel" sogar gehalten, wäre da nicht eine hungrige Geiß des Weg´s gekommen und hätte den Dorschen abgefressen. So gelangten die Kroaten doch noch in die Stadt hinein. Seither heißen die Hayinger in der Umgebung "Goissa" - Geißen.

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.