Johanniskirche Schwäbisch Gmünd

Die spätromanische Pfeilerbasilika wurde zwischen 1220 und 1250 erbaut und ist Johannes dem Täufer geweiht. Im letzten Jahrhundert erfolgte die 'Reromanisierung', um den ursprünglichen Zustand wieder herzustellen. Die Seitenschiffe beherbergen Originalfragmente von Bauplastiken aus Johanniskirche und Münster.

Johanniskirche in Schwäbisch Gmünd
Johanniskirche in Schwäbisch Gmünd - © Schwäbisch Gmünd

Seit Mai 2007 ist der Turm der Johanniskirche begehbar.

Er gilt als der eindrucksvollste romanische Turm in Württemberg, der Turm der Johanniskirche in Schwäbisch Gmünd. Als Orientierungspunkt in der Stauferstadt beherrscht er viele Ansichten der Stadt, ragt er doch rund 45 Meter hoch mitten in der Stadt auf. Diese Höhe und seine Lage nutzten die Bürger Gmünds als 'Hochwacht' um ausbrechendes Feuer früh zu erkennen und Löschhelfer zu alarmieren. So war der Turm über die Jahrhunderte immer bewohnt, noch 1912 wurde dieser Dienst von der Stadt bestätigt und bis in die Fünfziger Jahre erfüllt.

Eintrittspreise in Kirche und Turm2,00 EUR

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.