Hesse Kabinett im Antiquariat Heckenhauer

Das Tübinger Hesse-Kabinett widmet sich den literarischen Wurzeln des weltberühmten Dichters und Nobelpreisträgers Hermann Hesse (1877–1962). Es lädt ein zu einer Entdeckungsreise auf den Spuren des Dichters der Jugend.

Untergebracht ist das Kabinett in einem Teil der Räume des Antiquariats Heckenhauer am Holzmarkt. Hier trat Hesse vor über 100 Jahren – 1895 – seine Lehre als Buchhändler an. In der Universitätsstadt fand er nach krisenhaften Jugendjahren endlich innere Ruhe und begann sich intensiv der Literatur zu widmen. Am Ende seiner Lehrzeit veröffentlichte Hesse seine ersten Gedichte, die Romantischen Lieder, und legte damit das Fundament für seinen späteren Weltruhm als Schriftsteller. Als besondere Attraktionen erwartet die Besucherinnen und Besucher das über 150 Jahre alte Bücherlager und die genauso alte Wendeltreppe

Lesungen:

Das Hesse-Kabinett wird zur Plattform für die zeitgenössische Literaturszene Tübingens: Viermal im Jahr finden dort Lesungen mit bekannten Literaten und jungen Nachwuchsautoren statt. Sie haben gemeinsam, dass sie sich in der Tradition Hermann Hesses sehen oder durch ihn beeinflusst sind. Aktuelle Termine werden auf www.tuebingen.de/hesse sowie der Facebook-Seite des Stadtmuseums Tübingen veröffentlicht.

Derzeit gibt es keine Führungen!

(Führungen: Sonntagsführung um 16.00 Uhr nach der öffentlichen Altstadtführung (Beginn 14.30 Uhr), Teilnahmegebühr 1,50 €)

Gruppenführungen nach Vereinbarung, ab 40,– €

Montag geschlossen
Dienstag 11:00 - 17:00
Mittwoch 11:00 - 17:00
Donnerstag geschlossen
Freitag geschlossen
Samstag geschlossen
Sonntag geschlossen

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.